Dienstag, 7. April 2015

der neue Gürtel für die Priesterin oder auch "ich hab immer mein wichtigstes Geraffel dabei"

Da ich vor der Con keine Fotos mehr gemacht und die Kamera während der Con zu Hause vergessen habe, gibt es nun nachträgliche Fotos von dem neuen Gürtel meiner LARP Ultor-Priesterin.
Mein Ziel war es einen Gürtel zu haben, an dem ich immer alles wichtige / kurzfristig benötigte dabei haben kann, ohne extra noch eine weitere Tasche mit mir herum zu schleppen und der möglichst bequem hüftig sitzt ohne mich irgendwie zu behindern. Mit "kurzfristig benötigten" Sachen, meine ich z.B. mein Notizbuch, einen Stift, kleine Räucherstäbchen, meine "Lichtauber" (Mini-Taschenlampe), das Glaubens- und Gebetsbuch, diverse Fläschen mit Inhalt zur Bekämpung chaotischer Kreaturen ;) u.ä. Ich habe natürlich noch mehr carakterspezifische Ausrüstung, aber große Ritale macht man normalerweise nicht mal eben so, sondern bereitet sie vor, d.h. alles, was ich z.B. dafür brauche, kann ich dann bei Bedarf noch auch aus dem Zelt zum Ort des Geschehens holen.
Für den Kleinkram habe ich bisher diverse Gürteltaschen an einem "normalen" Gürtel getragen, was optisch aber eher suboptimal war, da diese viel zu dick auftragen, vor allem wenn man dann im Winter auch noch einen Mantel drüberzieht (und versucht den zuzumachen...). Abgesehen davon haben die Taschen auch nie die wirklich richtige Größe: entweder zu klein oder so groß, dass da noch massig Raum drin frei bleibt und so durch die fehlende Spannung am Verschluss auch hier und da mal ein Kleinteil raushüpft.
Ich weiß gar nicht mehr, wie genau ich sie gefunden habe, aber über die Google-Suche bin ich im Forum der Hobbyschneiderinnen gelandet und habe dort einen Heilergürtel fürs Harry Potter LARP bewundern können, der mir im Grundaufbau als Inspiration für die Umsetzung diente.
Hier zunächst der Gürtel im Ganzen:

Die vier Grundteile bestehen aus ca. 2,5 mm starkem Leder und sind mit Hilfe von Nieten bzw. zum Teil Druckknöpfen über die beiden Ringe miteinander verbunden.
Die Taschen und Halter aus dünnerem Leder sind teils aufgenäht und teils aufgenietet. Auf dem Halter für den Flachmann mit dem Weihwasser habe ich die Silhouette der Schwertwaage eingebrannt, ich fürchte nur, dass man das auf den Fotos gar nicht so gut sieht. Der Schwerthalter am Gürtel ist gekauft (den habe ich nur fürs Foto nicht wieder abgenommen).
Und hier nochmal Fotos im getragenen, voll bestückten Zustand. :)
(Reihenfolge: Vorne - Links - Hinten -Rechts)

Kommentare:

  1. Tolle Umsetzung. :)
    Ich hab diesen Heiler-Gürtel auch vor einiger Zeit durch Zufall entdeckt und habe ihn seitdem auf meiner "Muss ich dringend nachmachen"-Liste. ;)
    Dein Exemplar liefert auch noch ein paar tolle Zusatzideen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. :)
      Dann sag doch mal Bescheid wenn du den Punkt von deiner Liste erledigt hast, deine fertige Variante würde ich mir auch gerne anschauen. :D

      Löschen