Posts mit dem Label Eleanoras Welt werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Eleanoras Welt werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 21. Mai 2016

Flohmarkt

Heute mal was ganz anderes, was nichts mit Nähen und Basteln zu tun hat. ;)
Christian und ich haben einen kleinen Flohmarkt-Blog gestartet, der dazu dienen soll die Schränke und Schubladen bei uns zu Hause endlich etwas leerer zu bekommen und außerdem ein wenig Geld in unsere Urlaubskasse zu bringen. :)
Der Link ist auch oben in der Seitenleiste zu finden.
Erstmal sind es "nur" (Party-)Klamotten, Schuhe und LARP-Sachen, es wird aber in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder was dazu kommen.
Bei Interesse schreibt einfach eine Mail an eleanorafuxfell[at]gmail.com :)

Donnerstag, 12. Mai 2016

Rückblick: Mit Marktstand beim Aethercircus Steampunk-Festival

Am Wochenende vom 30. April bis 01. Mai fand zum vierten Mal das Aethercircus Steampunk Kunst- und Kulturfestival in der Festung Grauerort in Stade statt.
Für mich war es das erste Mal, aber aller Voraussicht nach nicht unbedingt auch gleich das letzte.
Premiere sozusagen und das auch gleich noch auf eine zweite Art: Es war für mich auch der erste mehrtägige Ausflug mit der Gewandungsschmiede mit einem festen Marktstand. :)
Dadurch habe ich allerdings auch nicht viel weiteres vom Festival selbst mitbekommen und kann in der Hinsicht keine Eindrücke berichten, dass können aber sicher andere. ;)
Auf jeden Fall ist es für mich eine neue und grundsätzlich positive Erfahrung und alles in allem lief es solide.
Am Samstag hat uns das Wetter ein wenig die Laune getrübt, denn es wirkte schon so als hätte der Regen dazu geführt, dass es nicht so viele Besucher waren, wie erwartet. Doch wer kann es ihnen verdenken? Ich überlege mir bei Regen schließlich auch dreimal ob ich wirklich irgendwo hingehe, sofern ich die Tickets nicht eh schon im Vorfeld gekauft habe.
Da wegen des schlechten Wetters die Tür zu unserem Raum auch dauerhaft zu war und die Ausschilderung laut einiger Besucher wohl auch nicht ganz so sichtbar, wurde der Verkaufsraum leider auch nicht so gut besucht.
Sonntag war zumindest in diesen beiden Punkten eher das Gegenteil: das Wetter war hervorragend, die Tür offen und die Ausschilderung besser.
Ansonsten bleibt mir zu sagen, dass die Leute von der Orga, die Mitarbeiter, die Helfer, die anderen Aussteller und nicht zuletzt die Besucher einfach super nett waren. Ich habe mich sehr viel und sehr gut unterhalten, vor allem mit den anderen Ausstellern wenn mal grad nicht so viel los war. Die Themen waren vielseitig, die Sprache je nachdem ein Gemisch aus deutsch und englisch und es war mit einigen echt super lustig. :)
Nach Abzug der Ausgaben war das Ergebnis in der Kasse nun zwar nicht so berauschend, aber Spaß hatten wir trotzdem.
Die Punkte zur Ausschilderung und noch ein paar andere Sachen aus Ausstellersicht sind der Orga zugetragen und daraus lässt sich ja durchaus was machen.
Ich bleibe daher gespannt auf das nächste Mal, denn eine zweite Chance geb ich mir und dem Festival auf jeden Fall. :)
Und damit der Post nicht bilderlos bleibt, gibt es hier noch ein paar Schnappschüsse vom Stand vor Ort. :)





Dienstag, 29. März 2016

Blogstöckchen zum Thema Rollenspiel

Julia von Grüne Würfel hat mir ein Blogstöcken mit 10 Fragen zum Thema Rollenspiel zugeworfen.
Ich nehme es hiermit dann mal auf. :)
Da es bisher in den Fragen immer um Pen&Paper Rollenspiele ging, lege ich auch die allgemeiner gestellten Fragen nach Charakteren etc. darauf aus und lasse Live-Rollenspiel hier außen vor. ;)
1. Welches Rollenspielprodukt hat dich persönlich am meisten geprägt?
Definitiv DSA ("Das schwarze Auge"), weil es zu Anfang das einzige System war und jahrelang von mir gespielt wurde, bis ich später durch andere Rollenspielrunden auch zu anderen Systemen kam.

2. Was war dein erster Rollenspiel-Charakter und würdest du ihn heute noch mal so spielen? Warum?
Mein allererster Charakter war eine Streunerin nach DSA 3, genannt Tiarra Fenryr. Einige Jahre später wurde aus ihr indirekt (da eigentlich ja neuer Charakter) dann in DSA 4 die Streunerin Eleanora Fuxfell. ;)
Würde ich sie noch mal spielen? Ja! Ich mag Streuner als Charakterklasse in DSA unglaublich gerne und auch in anderen Systemen nehmen meine Charaktere immer wieder ein paar Streuner-artige Züge an.
Würde ich sie noch mal "so" spielen? Es ist die Frage was das "so" definiert. ;)
Genau so wir früher von den Charakter-Werten und Fähigkeiten her? Wenn ich den Charakterbogen noch hätte, wäre dies durchaus denkbar. Aber der ist bei der letzten großen Papier und Ordner Ausmistaktion rausgeflogen. Wenn überhaupt, dann würde ich den Char aber eher nach einem anderen System neu aufsetzten.
"Tante Edit" möchte die Aussage revidieren und das Gegenteil behaupten, zumindest was den Charakterbogen betrifft: Ich habe zwar alte Rollenspielsachen aussortiert, aber mein Charakterbogen liegt bei allen anderen in meinem Collegeblock, den ich immer fürs Rollenspiel verwende. :)

Genau so wie früher vom Spiel-Stil her? Schwierig. Gewisse Züge, aus Aktionen an die ich mich noch erinnere, würde ich sicher weiterhin übernehmen. Ansonsten ist das ganze aber 14 Jahre her und in dieser Zeit hat sich mein persönlicher Spielstil einfach auch nochmal geändert und ich glaube heute mit 28 gehe ich gewisse Dinge dann doch einfach anders an als damals mit 14. ;)

3. Was vermisst du heute am Rollenspiel, was vor 20 Jahren (bzw. in den ersten Jahren, als du angefangen hast) noch anders und viel besser war?
Anders war es anfangs sicherlich, aber meiner Meinung nach waren z.B. viele Regeln und Würfelalktionen deutlich komplizierter und zeitaufwändiger, das heißt es war nicht wirklich besser. Daher vermisse ich davon auch nichts.
Was ich eher vermisse ist die verfügbare Zeit fürs Rollenspiel, die zur Schulzeit eben gefühlt deutlich mehr vorhanden war, wenn man nach der 7. Stunde Schluss hatte und nicht so viele Hausaufgaben zu erledigen waren.
Andererseits ist Zeit natürlich auch einfach eine Sache von Prioritäten und die liegen bei mir mittlerweile nun mal auch deutlich anders, so dass Pen&Paper auch einfach nicht mehr so weit vorne auf der Liste steht. ;)

4. Welches Regelwerk würdest du gern spielen, aber bist bisher noch nicht dazu gekommen?
Ich würde gerne DSA 5 ausprobieren. Allerdings weniger wegen dem Regelwerk selbst, sondern weil es eine alte DSA Elfen-Kampagne gibt (Im Schatten Simyalas), die ich wegen der Geschichte gerne einmal leiten würde, aber eben nicht nach DSA 3 (und auch nicht nach 4 jetzt wo es schon das 5er gibt ;) ).

5. Wie würdest du deinen Spielstil/Spielleiterstil beschreiben? Bist du ein Freund des Power Gaming oder des Atmosphärenspiels?
Definitiv Atmosphärenspiel. Ich nutze zwar gerne die Möglichkeiten an Fähigkeiten, die mein Charakter bietet und in Kämpfen (vor allem bei Shadowrun) auch alles an Würfeln, was ich nutzen kann, aber trotzdem geht bei mir ganz klar atmosphärisches Rollenspiel vor Würfelorgien und Ausnutzung der hinterletzten Regel. ;)

6. Dein Charakter liegt nach einem epischen Kampf im Sterben, es gibt keine Heilung, was sind seine letzten Worte?
Puh, schwierig. Bei Shadowrun würde meine Elfe im 2050er Setting vermutlich etwas sagen wie "Sagt Nate, ich komme nicht mehr in den Laden und das Geld im Safe gehört jetzt ihm." (Sie ist als Schamanin angestellt in einem Magie-Laden und wohnt aktuell auch dort.)
Zu meinen beiden anderen aktuellen Charakteren fällt mir noch nichts passendes ein, aber dafür spiele ich sie vermutlich einfach noch nicht lange genug.

7. Hast du eher Glück oder Pech beim Würfeln? Wie gehst du mit Würfeln um, die immer schlecht würfeln?
Es kommt ganz drauf an. In Situationen, in denen es meistens nicht so wichtig ist, würfel ich oft verdammt gut, in den sehr wichtigen eher mies. Vor allem in unserer Vampire-Runde hat mein Charakter dadurch schon mehrfach ungewollt für sehr viele Slapstick-Einlagen gesorgt.
In Systemen, die wenige Würfel brauchen, tausche ich die Würfel manchmal für den Rest des Abends gegen andere aus meinem Beutel aus. Für Shadowrun habe ich eine der typischen 36er Boxen von Chessex mit den kleinen W6. Da werfe ich nach jedem Wurf jeden Würfel, der eine 1 gezeigt hat einfach rein und sortiere so aus. ;)

8. Welches ist dein Lieblingswürfel und warum?
Der W20 ist für mich einfach DER Rollenspielwürfel, was vermutlich aber nicht zuletzt daran liegt, dass ich eben zuerst DSA gespielt habe. ;) Außerdem mag ich ihn optisch am liebsten.

9. In welchem Film-/Serien-/Buch-/Computerspiel-Universum würdest du am liebsten ein paar Monate Urlaub machen (vorausgesetzt, man garantiert dir, dass du überlebst?)
Ist die Garantie auf Überleben für alle, die Westeros (Game of Thrones) antworten wollen würden? ;)
Für meine Antwort hierzu brauche ich gar nicht lange überlegen, da gibt es eine, die ich schon seit Jahren bzw. über ein Jahrzehnt aus dem Bauch heraus hierauf geben kann: Mein Urlaubsziel wäre ganz klar Mittelerde aus dem Herrn der Ringe (und sofern als Nicht-Elb überhaupt denkbar auch die unsterblichen Lande Amans).

10. Eine Film- oder Fernsehadaption deines Lebens … was für ein Genre hätte sie?
Es wäre ein "Slice of life"-Anime mit Märchen-, Fantasy- und Magical-Girl - Elementen. ;)



Ich werfe das Stöckchen selbst nun nicht weiter, da Julia es schon den beiden Bloggerinnen zugeworfen hat, an die ich auch gedacht hätte.
Es ist aber jeder der mag herzlich eingeladen die Fragen auf den eigenen Blog zu übernehmen und die Reihe weiter zu führen. :)

Sonntag, 20. März 2016

Zauberhaftes Wichteln

Ich habe zum ersten Mal seit langem wieder an einem Swap bzw. Wichteln im Nähkromanten-Forum teilgenommen. Das Thema war Hexen / Wicca und das Werkeln für mein Wichtelkind hat mir sehr viel Spaß gemacht. :)
Durch den Steckbrief, den ich bekommen habe, hatte ich einiges an Ideen und heraus gekommen ist dabei folgendes: Vier Pflanztafeln für den Balkon, eine Kette mit einem Amethyst-Anhänger, zwei Lesezeichen und eine Haarforke. Sowie ein handgeschriebener Begleitbrief (das gesiegelte Papier auf dem Bild) und als Goodies selbstgemacht vegane Schokolade und ein gekaufter Bio-Kräutertee (beides nicht auf dem Bild).

Die Pflanzschilder sind aus Sperrholz mit Tafellack, gebeizten und lackierten Holzstäben und Dekoscheiben aus ton-farbenem Fimo, die ich zusätzlich wetterfest lackiert habe.

Die Anhänger an den Lesezeichen sind aus verschiedenen Metallelementen, sowie Opalith- und Amethyst-Splittern. 

Die Spirale auf dem Amethyst und die Aufhängung habe ich aus Schmuckdraht gebogen.
Seitdem ich auf dem Burgtreffen den Wireworking Workshop mitgemacht habe, versuche ich mich immer wieder gerne daran. :)
Die Haarforke selbst ist gekauft aber die Brandmalerei darauf ist von mir: auf beiden Seiten befindet sich der Dreifachmond. :)

Mittwoch, 10. Februar 2016

Blog-Layout und Markt-Termine

Ein Punkt, der auch schon seit bestimmt 2 Jahren auf meiner ToDo-Liste rumgammelte: das Layout meines Blogs.
Als ich 2012 angefangen habe zu bloggen, war das Layout schnell aus den Google-Vorlagen gefunden: nicht zu düster (auch wenn ich schwarz sonst mag ;)), irgendwie leicht fantastisch, "kuschelig", einfach passend. Fürs erste.
In den letzten Jahren haben sich mein Stil und auch ich mich weiter entwickelt, der Blog oder zumindest das Layout blieben aber gleich. Irgendwie passt es zwar immer noch, irgendwie aber auch nicht. Nicht klar genug, nicht "seriös" genug...
Kann ein Blog über Selbstgenähtes und DIY eigentlich überhaupt seriös sein? ;)
Philosophie nun hin oder her, kurz: ich habe mit diesen Gedanken im Kopf ein wenig mit der Vorlagen-Konfiguration rumprobiert und dabei ist dieses neue Layout raus gekommen.

Was sagt ihr dazu? Wie gefällt es euch?
Rückmeldungen, Anregungen und Kritik dazu nehme ich gerne entgegen. :)

Nebenher habe ich außerdem eine neue Seite mit Markt-Terminen eingefügt, auf der ich nun regelmäßig aktualisiere, wo man mich mit der Gewandungsschmiede als Bauchladen oder Stand antreffen kann. :)

Freitag, 11. Dezember 2015

Tausch - Ein Mond und eine Galaxy für ein Fledermauspaar

Ich habe mir in den Kopf gesetzt für diesen Winter einen Pärchenhandschuh zu nähen und weil das allein schon leicht kitschig ist, darf da auch noch gruftkitschige Zier drauf. ;)
Spontan musste ich dafür an eine Stickerei von einem Fledermauspaar denken, die ich schonmal in einem Blog erspäht habe.
Nur habe ich leider immer noch keine eigene Stickmaschine, selbermachen fällt also vorerst aus.
Aber: Dank Blogs und dem Nähkromanten-Forum kenne ich mittlerweile ein paar Leute, die über eine Stickmaschine verfügen. :)
Also habe ich die liebe Batgirl angeschrieben und nachgefragt, ob sie über die Stickvorlage verfügt und mir die Fledis im Tausch gegen etwas anderes Selbstgemachtes sticken könnte. Die positive Antwort dazu kam schnell. :)
Ich habe ihr für den Tausch eine Mondkette mit Galaxy-Print Cabochon gewerkelt.
Und im Gegenzug dazu habe ich diese wundervolle große Fledermaus-Stickerei zum aufpatchen bekommen. Vielen lieben Dank nochmal. :D

Donnerstag, 5. November 2015

Nein, ich tue nicht nichts ... nur anderes

Da ich selbst etwas darüber erstaunt bin, dass ich im Oktober nur zwei Posts verfasst habe (die Zeit verfliegt aktuell viel zu schnell), dachte ich mir, ich schreibe einfach mal ein paar Zeilen dazu, was ich aktuell eigentlich so tue, anstatt wie sonst doch eher öfter mal etwas zu bloggen. :)
Das es im Oktober etwas ruhiger war, hat vielerlei Gründe:
Nachdem ich im Sommer ja nun quasi fast jeden Tag, an dem wir zu Hause waren, an der Nähmaschine saß, habe ich derzeit noch nicht wieder das Verlangen nach "ich muss mal wieder was nähen". Das kommt aber sicher wieder, genau so wie Silvester und ein paar LARP-Nähereien dafür.
Andererseits waren wir (zumindest gefühlt) auch mal wieder jedes Wochenende irgendwo außer Haus unterwegs (Freunde und Familie besuchen, Tanzen, mal wieder durch die Stadt bummeln u.ä.) und unter der Woche damit beschäftigt mal ein paar kleine "Chaos-Ecken" zu Hause anzugehen,  auszusortieren und neu zu organisieren, damit wir jetzt erstmal wieder etwas mehr Platz und beim nächsten Umzug dann auch nicht mehr so viel überflüssigen Kram haben. :)
Ansonsten sind wir gerade aber auch viel am Basteln, denn die Weihnachtszeit naht und damit auch der diesjährige Adventsbasar der Gemeinnützigen, auf dem ich wie letztes Jahr einen kleinen Stand haben werde. Und bei Dawanda muss sich ja auch mal wieder etwas tun. ;)
Aber am Wochenende ist mal wieder ein LARP und dafür nähe ich auch schon wieder, es gibt also demnächst mal wieder was zu gucken. Wie ich eingangs schon sagte, meine Muse und die Motivation zum Nähen kehrt bestimmt schon bald von ganz alleine und  im vollen Umfang zu mir zurück. Da bin ich mir sehr sicher. :D

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Burgtreffen: DIY-Tauschrunde

Ein tolles Wochenende und damit mein erstes Burgtreffen war leider viel zu schnell vorbei.
Es war einfach total toll. :)
Ich habe viele neue liebe Menschen kennengelernt bzw. endlich einmal auch live getroffen, habe an großartigen Workshops teilgenommen und eine bezaubernde Feuershow gesehen. Und das alles auch noch an einer absolut großartigen Location. Nächstes Jahr gerne wieder. :)
Neben den Workshops gab es am Samstag Abend auch eine DIY-Tauschrunde: Jeder, der mitmachen wollte, hat im Vorfeld zwei Tauschobjekte (oder kleine Sets) gewerkelt. Diese wurden dann erst in der Runde vorgestellt und anschließend hat jeder Teilnehmer eine Nummer gezogen. Der Reihe nach durfte sich dann jeder etwas aussuchen. Nachdem jeder einmal dran war ging es dann noch einmal in umgekehrter Reihenfolge, so dass jeder am Ende auch wieder zwei Tauschobjekte für sich mitnehmen konnte. Insgesamt waren wir 27 Leute, die allesamt total wunderbare Sachen für den Tausch mitgebracht haben, so dass eine Entscheidung gar nicht so leicht war. Ich hätte gerne noch viel mehr ausgesucht. ;D

Ich selbst habe für den Tausch zwei kleine Sets gewerkelt:
Ein Pompadour-Beutelchen und eine TaTüTa (Taschentüchertasche) in schwarz und grün
und zwei Haarstäbe mit bunten Edelsteinperlen als Topper (blau: Achat, orange: Jade).


Ausgesucht habe ich mir während der Runde zwei Sets mit "Gruftkitsch"-Accessoires ;):
Einmal einen Haarreifen mit Fledermausflügeln und ein Paar upcycling Strickstulpen
und einen kleinen Vogel auf einer Haarklammer und eine Kette mit schwarz-rotem Farbverlauf.
Da ich in der ersten Runde relativ früh dran war und dementsprechend in der zweiten Runde erst zum Ende hin (wo die Auswahl dann eben nicht mehr so groß war), stammen beide Sets sogar zufälligerweise von der gleichen Person. ^^

Wenn ich es nächstes Jahr wieder zum Burgtreffen schaffe, werde ich auf jeden Fall wieder bei der Tauschrunde mitmachen. Ideen für Tauschobjekte habe ich jetzt schon ganz viele. :D

Mittwoch, 30. September 2015

Ich bin eine Nähkromantin

Am Wochenende fahre ich zum allerersten Mal auf das sogenannte Burgtreffen meines grünen Lieblingsforums. Ich freue mich schon sehr auf den kreativen Austausch und das Kennenlernen der Anderen, das wird sicher spaßig. :D
Und "fahren" ist ein wenig das Stichwort für die Geschichte hinter diesem Post. Damit ich den Hin- und Rückweg nicht ganz alleine bestreiten muss, bilde ich mit ein paar anderen Mädels eine Fahrgemeinschaft und werde von unserer Fahrerin in Hamburg eingesammelt. Natürlich haben wir schon Nummern getausch und wissen dank Bildern, nach wem jede von uns am verarbredeten Banhhof Ausschau halten muss, aber man weiß ja nie wie es dann vor Ort wirklich wird, wie voll es ist, etc.
Dadurch habe ich mich an etwas erinnert, was ich schon längst mal machen wollte: ein neues "grünen Bändchen" (das Forums-Erkennungszeichen) basteln.
Ich hatte mir schonmal eines als Quastenanhänger fürs MPS gebastelt, aber das ist so unauffällig, dass es auch einfach nur ein Anhänger sein könnte. ;)
Primär besteht das "grüne Bändchen" aus einem grünen Band (natürlich), auf dem der Nickname aus dem Forum steht. Ob nun geschrieben, gestickt, getencilt oder sonstwie und auch weitere Verzierungen sind hierbei jedem selbst überlassen.
Und so hat meines neben dem gestickten Namen nun eine gefaltete Stoffblüte und Metallanhänger, die zum Hobby passen.  :)
Befestigt wird das Ganze mit einer Sicherheitsnadel auf der Rückseite.
Am Freitag kommt es dann an meine Tasche und so erhöht sich vieleicht auch meine Chance, schneller von Gleichgesinnten erkannt zu werden. Und zu Festivals und Märkten werde ich es aus genau diesem Grund zukünftig auch dabei haben. :)

Freitag, 18. September 2015

Just married - das Sommer-Großprojekt für einen wunderschönen Tag

Hiermit löse ich auf, warum ich dem Blog eine Sommerpause gegönnt habe und hinter den Kulissen trotzdem fleißig war: Wir haben letzte Woche Freitag - an meinem Geburtstag - geheiratet und es war ein absolut wundervoller Tag. :)

Mein "vor September nicht blogbares Projekt" drehte sich dementsprechend voll und ganz um einen Großteil unserer Hochzeitsgarderobe und der Accessoires.

Vernäht habe ich dabei ca. 7 Meter creme-farbenen Baumwollsatin, ca. 14 Meter kirschroten Baumwollsatin, ca. 2 Meter rot-schwarzen Futtertaft, ein paar Centimeter Baumwolljacquard, einiges an Bügelvlies und unzählige Meter verschiedene Satin-, Spitzen- und Rüschenbänder, sowie Schrägband, Gummiband, Kordeln, 2 nahtverdeckte Reißverschlüsse und einige Knöpfe. Eine wahre Materialschlacht. ;)
Gearbeitet habe ich teilweise einfach frei nach Maß und teilweise nach Schnittmustern.

Ich fange einfach mal bei meinen Sachen an: Mein "Kleid" ist eigentlich ein Mehrteiler und besteht aus zwei Röcken (Unterrock und Überrock) und einem Top.

Dazu gab es Armstulpen, deren Stoffe ich mit schwarzem Tee nachgefärbt habe, damit alles zusammenpasst, sowie einen Bolero und einen Pompadour-Beutel als Accessoire.


Und für unten drunter hatte ich noch ein paar viktorianische Bloomers, sowie das Strumpfband mit Nerd-Faktor. ;D

Das Strumpfband ist in diesem Falle nicht vollständig von mir genäht. Ich habe von meiner Mutter ihr altes Hochzeitsstrumpfband bekommen, es umgefärbt und mit dem Rüschenband,der Schleife und dem Tardis-Anhänger verziert. :)
Für meinen Mann habe ich eine doppelreihige Weste,ein Hutband, eine Ascot Krawatte und ein Einstecktuch genäht. Die Knöpfe an der Weste waren ursprünglich sehr hell silbern, weswegen ich sie mit schwarzer Tusche aus dem Modellbaubedarf nachgedunkelt habe.


Dazu gab es für ihn außerdem eine Anstecknadel mit Zahnrädern (als kleiner Gag für das Steampunk-Klischee ;)) und Manschettenknöpfe mit Gallifrey Symbol (Dr. Who)

 Zusätzlich habe ich für jeden von uns noch eine Taschentüchertasche und für mich ein Kosmetiktäschen genäht.


Und um den ganzen Selbermach-Wahnsinn abzurunden, durfte dann auch ein Ringkissen nicht fehlen. ;)


Auch wenn ich zwischendurch immer mal wieder gedacht habe "Warum habe ich eigentlich meine Klappe soweit aufgerissen und gesagt ich nähe selber?", bereue ich diese Entscheidung absolut nicht. Ja, es war ein wenig stressig zwischendurch, aber es hat sich gelohnt.
Ich bin mit dem Ergebnis selbst mehr als zufrieden und wir haben uns an dem Tag pudelwohl gefühlt. Es war einfach schön. :)

Dienstag, 14. Juli 2015

Sommerpause

Damit sich keiner wundert, warum es in nächster Zeit hier im Blog wieder etwas ruhiger wird: ich mache hier bis September mal ein wenig Sommerpause. :)
Ganz untätig werde ich zwar nicht sein, nur neue Posts werden eben etwas seltener. Die sehr ambitionierte Liste mit den terminlich geplanten Umsetzungen werde ich auch nicht vollständig abarbeiten, dafür sind auch mehr ungeplante Dinge zwischendurch dazu gekommen. Das macht aber nichts, denn auch Festivals wiederholen sich und so habe ich also schon Pläne für das nächste Jahr. ;)
Außerdem habe ich noch ein Nähprojekt bis September, welches ich erst zeigen werde wenn es wirklich vollständig ist und ausgeführt wurde. In diesem Fall werkel ich also "vorerst nichts blogbares". ;D

In diesem Sinne: einen schönen Sommer euch allen. :)

Donnerstag, 9. Juli 2015

Gewonnen - Rockabella Jewels

Die liebe Mara hat letztens auf ihrem Blog drei selbstgebastelte Schmuck-Sets mit passendem Make-up verlost und ich habe das Rockabilly-Set gewonnen. :D
Das passt super gut zu meinem Plan mir bei nächster Gelegenheit endlich mal ein Rock'n'Roll Kleid zu nähen. Denn den Stoff (der mit den Kirschen auf dem Bild) habe ich schon eine ganze Weile hier. :)

Donnerstag, 23. April 2015

Hurra hurra, der Stoff ist da

Ich hatte schon ein wenig die Sorge, dass ich meine neue Gewandung für die Elfe abschreiben kann und statt dessen irgendwas aus meinem Kleiderschrank für die Con zusammen würfeln muss.
Erst dauerte es dank Post und DHL Streik gefühlt ewig, bis das Volumenvlies vom Hersteller beim Händler ankam (hätte ich gewusst, dass das Vlies nicht lagernd ist, hätte ich das noch in der Stadt geholt, die Stoffe waren deutlich wichtiger, aber was soll's ...), dann - wahrscheinlich aus dem gleichen Grund - nochmal genauso lange, bis das Paket in Zustellung war und dann lag es auch noch 2 Tage auf dem Paketwagen, statt einfach nur in der Packstation anzukommen. Murphy lässt grüßen. :/
Also habe ich nun noch genau eine Woche Zeit und muss mich sputen, aber irgendwie wird das schon noch werden (hoffe ich).
Hier erstmal das Bild vom Material:
Eventuell nehme ich für die Tunika (zweiter Stoff von links) noch einen anderen aus meinem Vorrat - sofern der dafür noch reicht - da mir das grün im Vergleich zu Rest aktuell doch ein wenig zu bläulich ist. Fitzlechen auf Farbkarten und Stoff am Stück unterscheiden sich dann ja doch manchmal. ;)
Auf jeden Fall mache ich mich dann jetzt als erstes an die Hose...

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Der Mantel für den Dreiteiler

Die Borte ist aufgenäht und damit ist dann auch der Mantel für den Gewandungs-Dreiteiler fertig und die Gewandung außerdem vollständig. :)
Nach Silvester kann ich euch vieleicht auch ein Foto von der kompletten Gewandung in getragenem Zustand zeigen.
Die Aufträge für dieses Jahr sind damit abgearbeitet und bis zum Jahresende widme ich mich vorerst nur noch der Erweiterung des Dawanda-Shops, da ich noch einiges vom Adventsbasar über habe. ;)
Und natürlich geht es jetzt an mein eigenes großem Projekt, das ich bereits angekündigt habe: Die LARP-Gewandung für den Ultorianischen Inquisitor meines Freundes, sowie die Lodenumhänge für uns beide.
Den Entwurf für die Gewandung stelle ich euch Anfang nächster Woche vor. :)

Samstag, 8. November 2014

Pläne bis zum Jahresende

Der wichtige Kram für mich ist fertig, also sind mal wieder Sachen für Andere dran. ;)
Ein Bekannter hat bei mir einen Dreiteiler aus Kniebundhose, Weste und Mantel für einen etwas besser betuchten Künstler (LARP-Charakter) in Auftrag gegegen. Die Gewandung ist für eine Silverster-Con.
Ebenfalls bis zum Jahresende muss die Gewandung für den neuen Charakter meines Freundes fertig werden: ein Ultorianischer Inquisitor. Und ich möchte uns beiden noch neue Umhänge und evtl. auch noch zu den Ultorianern passendere Gürtel nähen. Damit werde ich aber erst anfangen wenn der andere Gewadungs-Auftrag erledigt ist.
Etwas kurzfrister stehen noch zwei weitere Geburtstagsgeschenke aus:
Ein kleines von uns selbst, welches ich in den nächsten Tagen noch fertig machen werde damit wir es Ende der Woche an einen befreundeten LARPer verschenken können. Und das andere ist ein Auftrag für ein Geschenk, welches in zwei Wochen verschenkt werden soll.
Außerdem ist Ende November ein Weihnachtsbasar, auf dem ich einen kleinen Stand haben werde und dafür möchte ich die bisherige Bauchladenware noch ein wenig aufstocken.Vor allem mit ein paar mehr winterlichen Accessoires. :)
Und dann ist ja auch noch Weihnachten selbst und fürs LARP stehen auch noch ein paar kleinere Basteleien und Schreibarbeiten auf der Liste der Dinge, die zu erledigen sind.

Ihr seht also, ich habe bis zum Jahresende noch viel vor. :D
Ich werde natürlich trotzdem versuchen alles möglichst zeitnahe auch hier zu zeigen und euch auf dem Laufenden zu halten. :)

Freitag, 31. Oktober 2014

Happy Halloween

Fröhliches Halloween alle miteinander. :)
Ich wünsche allen heute Abend viel Spaß, ob als Zombie oder andere Spukgestalt, ob zu Hause, bei Freunden oder auf einer anderen Party oder auf einer Con.
Und all jenen, die nicht gruselig verkleidet irgendwo feiern um den Sommer zu verabschieden und die bösen Geister zu vertreiben, wünsche ich einfach einen gemütlichen Abend. :)

Mittwoch, 22. Oktober 2014

MK's Halloween Give-away: Das Glück war mir hold :)

Die liebe MK hat auf ihrem Blog ein kleines Halloween Give-away veranstaltet und bei der Auslosung war das Glück mir hold. So trudelte heute ein Päckchen mit vielen tollen Kleinigkeiten bei mir ein. :)
Blutroter Nagellack, rosenfarbener Lipgloss, Augenpatches (damit man nach der durchfeierten Party-Nacht schnell wieder frisch aussieht ;) ), eine Kette mit einem spooky Kirchturm-Anhänger, einen Edgar Allan Poe Deko-Anhänger und einen blutigen Handabdruck zum Ankleben an Scheiben oder Spiegel. Dazu außerdem schaurige Süßigkeiten mit Augen und Spinnen.

Nochmal vielen lieben Dank dafür, ich freue mich riesig darüber. :D

Montag, 22. September 2014

(M)eine neue Ära des Nähens beginnt

Es ist vollbracht, ich habe mir eine neue Nähmaschine gekauft: eine Brother Innov-is 150. :)
Die Maschine habe ich mir schon vor einer Weile ausgeguckt, nachdem ich die Werte und Ausstattungsmerkmale verschiedener Maschinen miteinander verglichen hatte. Lediglich das Probenähen stand noch aus.
Zum Glück gibt es in der Stadt einen kleinen Fachhandel, der auch diverser Brother Nähaschinen führt und bei dem wir am Samstag auch endlich einmal innerhalb der Öffnungszeiten ;) vorbei gekommen sind. Nach einer ausführlichen Vorfürung der Nähmaschine durch eine Mitarbeiterin, durfte ich selber auch Probenähen und war sofort hin und weg. :)
Da die Maschine im Laden nicht teurer war als im Internet, habe ich sie dann auch direkt mitgenommen.
Meine bisherige Nähmaschine ist  mittlerweile 7 Jahre alt und hat sicher schon viele Stiche mehr vollbracht, als man von einer einfachen Haushaltsmaschine erwarten würde. Sie funktioniert auch noch, genügt aber bei weitem nicht mehr meinen Ansprüchen und ist mit der Neuen auch kaum zu vergleichen.
Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr darauf in den nächsten Tagen die ersten Sachen mit der neuen Maschine zu nähen. Und über die passenden Zierstiche zum Verzieren der Gewandung des Halbelfen verfüge ich jetzt auch. Aber das muss terminlich erstmal noch etwas hinten anstehen. ;D

Mittwoch, 17. September 2014

Neue Domain

Nur eine kurze Info zwischendurch: Mein Blog ist ab sofort auch über http://eleanoras-gewandungsschmiede.de erreichbar. :D

Montag, 25. August 2014

Zeig her den Schmuck - Neues für den Bauchladen

Am Wochenende war "mittelalterliches" Sommerfest auf meinem Lieblings-Bauspielplatz in Lübeck und ich bzw. wir durften dort meinen Bauchladen spazieren führen. Trotz Regenschauern hat es viel Spaß gemacht und wir haben viele nette Leute kennengelernt. :)

Aber zurück zum Posttitel: Anlässlich des Sommerfestes, habe ich für den Bauchladen zwei größere Displays für Ohrringe und Ketten gebaut. Der Metallschmuckständer, den ich bei der NordCon dabei hatte, war mit den neu dazugekommen Schmuckstücken dann doch etwas überlastet. ;)
Beim Basteln habe ich mich nach der Anleitung für die Ohrringgarage von NuS gerichtet.