Posts mit dem Label Häkeln werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Häkeln werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 24. Januar 2017

Häkelwerke: "Stevie" Mandala Duster - Zwischenstand - es ist eine Weste

Da ich am Wochenende mit der letzten Reihe fertig geworden bin, gibt es grad mal wieder was Gehäkeltes zum zeigen. Die Jacke ist zwar noch nicht fertig, aber nach dem aktuellen stand ist der "Stevie" Mandala Duster zumindest schon mal eine Weste. :)
Die freie Anleitung (auf englisch) dazu gibt es hier bei Morale Fiber.
Angefangen habe ich damit im August 2016 und die Ruhepausen waren deutlich länger als bei dem Schädel-Tuch. In diesem Umfang im Kreis häkeln macht bei größeren Runden irgendwann doch etwas matschig im Kopf, wenn man nicht mehr auf einen schnellen Blick sehen kann wann man die Runde "endlich geschafft hat". ;)
Mein Verbrauch dafür liegt bisher bei fast vier Knäulen Wolle mit je 150 g / ca. 420 m.
Für die Ärmel habe ich noch ein fünftes besorgt, da der Rest vom vierten definitiv nicht mehr ausreichen wird. Mal schauen ob es bei fünf bleibt. :)

Gedacht ist die Jacke zum einen für einen geplanten LARP-Charakter (sofern ich diesen wirklich jemals spielen werde ;) ) und zum anderen auch einfach so für den Alltag im Sommer. Ich muss dann nur mal schauen mit was ich diese dann sinn- und stilvoll kombinieren kann. ;)

Freitag, 29. Juli 2016

Häkelwerke: Grün, grün, grün sind alle meine Stulpen

Nach dem großen Tuch habe ich mal wieder Armstulpen gehäkelt. Wer sich erinnert, der weiß, dass ich im Mai bereits geschrieben habe, dass ich noch passende Stulpen für meine LARP-Elfe brauche.
Das Muster stand bereits fest, nur habe ich noch eine gefühlte Ewigkeit nach Wolle gesucht, die farblich zum Charakter passt.
Das Häkeln selbst ging dann wieder recht schnell und so entstand ein Paar Stulpen mit Fingerschlaufe nach dieser Anleitung für Chevron Armwarmers.
Wer genau hinschaut wird feststellen, dass mein Häkelmuster bis zu einer bestimmten Reihe ein wenig von der Vorlage abweicht, einfach weil dort eine Vorgabe zum Wenden nach einer Reihe fehlt. Als es mir aufgefallen ist, wollte ich aber auch nichts aufribbeln und habe es statt dessen konsequent weitergeführt. So ist es halt etwas anders, gefällt mir aber trotzdem. ;)

Da danach noch Wolle übrig war, habe ich außerdem ein weiteres Paar Evergreen Gloves gehäkelt.
Dieses Mal auch deutlich schneller als beim ersten Mal, da ich das Muster ja bereits kannte.
In dieser Wollvariante meiner Meinung nach Freizeit- und LARP-tauglich und eventuell sogar doch als Elfe tragbar. ;D

Freitag, 15. Juli 2016

Häkelwerke: Schultertuch mit Schädeln

Mein bisher größtes Häkelwerk: ein Schultertuch mit Schädeln nach dieser Skull Shawl Anleitung bei Raverly
Verhäkelt habe ich dabei insgesamt vier Knäule schwarze Wolle (oder waren es doch fünf?), wie lange ich gebraucht habe, weiß ich ehrlich gesagt nicht, da ich ja immer wieder nebenher in der Pause, als Beifahrer oder beim Pen&Paper gehäkelt habe. ;)
Das Tuch ist insgesamt ca. 145cm breit und 60cm lang.

Kleiner Nachtrag: ich trage das Tuch mittlerweile bevorzugt als Schal, da es dadurch deutlich häufiger zum Einsatz kommt. :)

Donnerstag, 19. Mai 2016

Häkelwerke: Evergreen Gloves

Zur Con im April habe ich recht spontan noch meine gehäkelten Pfotenwärmer in die Tasche geworfen und es auch nicht bereut. Letztendlich habe ich sie nämlich das ganze Wochenende getragen, da es doch recht kalt war.
Aber zu der Elfengewandung passen die Stulpen natürlich auch nicht so ganz richtig und länger dürften sie auch gerne sein. Nach der Con war ich entsprechend motiviert mir noch mehr Armstulpen zu häkeln und so begab ich mich bei Raverly auf die Suche.
Dabei habe ich mehrere Häkelmuster entdeckt, die mir gut gefallen, unter anderem auch die Evergreen Gloves von Maru Designs. Gut gefallen ja, nur nicht für die Elfe. ;)
Aber dafür perfekt für unseren Urlaub in Irland. Wir fliegen nämlich noch dieses Jahr für ein paar Tage auf die grüne Insel und da kann das Wetter ja auch alles werden, also warum nicht auch ein paar neue Stulpen als Vorfreude darauf? ;)
Gesagt, getan! Ich habe zwar noch ein wenig nach passender Wolle gesucht, aber nachdem ich sie gefunden hatte, waren die Stulpen eine Angelegenheit weniger Abende. Das Muster war wirklich schnell umsetzbar. :)
 Leider erkennt man durch den Farbverlauf der Wolle das Knotenmuster nicht so richtig, aber man kann es ja erahnen. ;)

Montag, 28. März 2016

Häkelwerke: Eulenstulpen

Das Muster für die Eulenstulpen habe ich bei Raverly gefunden. Ich dache, ich probiere mich mal an etwas anderem als nur festen Maschen und Stäbchen. ;)
Das Häkeln  von Zöpfen hat ganz gut funktioniert, nach dem ich ein wenig damit herumprobiert habe. Die Anleitung ist an dieser Stelle auch bebildert und daher ganz gut nachvollziehbar, auch wenn ich mir hier und da noch mehr Hinweise über die Anzahl ausgelassener Maschen und ähnliches gewünscht hätte. Aber die habe ich mir dann für die richtigen Stulpen einfach selbst noch dazu geschrieben. :)
Für die erste Stulpe habe ich aber auch zwei Versuche gebraucht, da sie im ersten Versuch zu eng geworden ist. Aber auch nach drei Stulpen ist immer noch Wolle über, so dass ich wahrscheinlich sogar noch ein weiteres Paar daraus häkeln könnte.
Womit ich noch nicht ganz zufrieden bin, ist die Luftmaschenkette mit der am Ende die letzte Reihe per Hand zusammengenäht wird, denn die ist doch etwas weiter als Rest geworden.
Sollte ich also diese oder ähnliche Stulpen nochmal häkeln, werde ich versuchen die Luftmaschen auch etwas enger zu machen.

Sonntag, 20. Dezember 2015

Häkelwerke: Tassenuntersetzer

Ich habe ja geschrieben, dass von der Wolle, die ich für die Arm- und Beinstulpen verwendet habe, noch ein wenig übrig ist, zu wenig für etwas ernsthaftes und zu viel um es einfach zu entsorgen. Also habe ich daraus Tassenuntersetzer gehäkelt. Klein, einfach und eine Gelegenheit nochmal eine andere Technik (in Runden häkeln) auszuprobieren. :)
Es sind zwei 6-eckige Untersetzer aus festen Maschen und zwei mehr oder weniger ;) runde aus ganzen Stäbchen geworden.

Dienstag, 24. November 2015

Häkelwerke: Pfotenwärmer (noch mehr Stulpen)

Von den Beinstulpen war ja noch Wolle über, daher habe ich auch gar nicht lange damit gewartet die passenden Armstulpen mit Daumenloch dazu zu häkeln. :)
Die Stulpen bestehen nur aus ganzen Stäbchen und das Daumenloch habe ich beim Zusammenhäkeln entsprechend ausgespart.

Ein bischen Wolle ist immer noch da, aber wirklich für etwas ernsthaftes reicht die auch nicht mehr. Vieleicht werden es noch kleineTassenuntersetzer (Mug Rugs) oder so, mal schauen.

Mittwoch, 18. November 2015

Häkelwerke: Stuplen

Bis vor kurzem habe ich noch vehement behauptet, dass ich weder stricken noch häkeln kann. Naja, zumindest letzteres kann ich wohl doch, aber Stricken bleibt für mich weiter ein Buch mit sieben Siegeln (ich schaffe es nicht mal die ersten Maschen aufzunehmen ...). Aber egal, stricken will ich eigentlich auch gar nicht ... und häkeln wollte ich eigentlich auch nicht, denn nähen und basteln sind schon genug Handarbeitshobbies. Das dachte ich zumindest bis vor zwei Wochen noch.
Es ist Herbst und ich trage bei dem Wetter zu Leggings, Rock und Stiefeln sehr gerne Stulpen. In meinem Kleiderschrank gab es bis vor kurzem aber nur ein Paar in schwarz und immer nur das gleiche wird ja auch irgendwann langweilig. ;) Und auch wenn schwarz meine bevorzugte Farbe ist, dürfen Accessoires gerne mal etwas bunter sein. Also suchte ich beim Stadtbummel nach weiteren Stulpen und musste die erschreckende Feststellung machen, dass die Auswahl verschwindend gering war. Der beste Fund war bei C&A das gleiche Modell in fünf verschiedenen Farben (eines in petrol habe ich mir dann gekauft). Den nächsten Versuch unternahm ich in der wunderbaren Welt des Internet: mehr Auswahl, mehr Muster, mehr Farben, aber die meistens Exemplare, die mir gefielen, waren entweder preislich doch recht hoch angesiedelt oder grad ausverkauft. Immerhin zwei Paar mit Zopfmuster (in grau und lila) habe ich ergattern können. Damit war ich dann bei vier Paar, was eigentlich vorerst ausreichend ist, aber irgendwie trotzdem auch unbefriedigend, da ich mir mehr Erfolg erhofft hatte. Zum Gedanken "dann muss ich doch mal gucken, ob ich nicht was selber machen kann" hat es da dann auch nicht mehr lange gedauert. ;)
Nachdem ich auf dem Burgtreffen schon Kontakt mit einem Strickring hatte, habe ich mir gedacht, ich versuch es erstmal damit. Da mir das Maschenbild und die (nicht vorhandene) Elastizität nicht gefiel, habe ich das Experiment schnell abgebrochen und mich nach den Alternativen Stricken und Häkeln umgesehen. Nach dem Sammeln verschiedener Informationen zu den Techniken, schauen diverser Videos und lesen von Anleitungen bin ich zu dem Schluss gekommen, ich probier es mal mit Häkeln. Und siehe da, ich kann es scheinbar doch irgendwie. :D
(Die Stuplen sind übrigens gleich groß, die eine ist auf dem Bild nur etwas zusammengerutscht.)

Für mein erstes Paar Stulpen habe ich mich an dieser Anleitung orientiert (feste Maschen, ganze Stäbchen, Muscheln aus ganzen Stäbchen) und bin auch schon dabei aus der restlichen Wolle noch ein paar Armstulpen mit Daumenloch dazu zu häkeln. :)
Und wann häkel ich, wenn ich doch meine neben Nähen und Basteln keine Zeit auch noch dafür zu haben? Die letzten Tage wahlweise beim Pen&Paper Rollenspiel, beim Fernsehen oder in der Mittagspause. So eine Reihe geht ja dann doch recht fix nebenbei von der Hand und man kann es ja auch jederzeit unterbrechen und später fortsetzen. :D So komme ich mir mit Näh- und Bastelplänen auch nicht einmal ansatzweise ins Gehege. :)