Montag, 14. September 2020

"Auf Safari" - ein Kinderrucksack

Heute zeige ich euch mal wieder eine Alltags-Näherei für unseren Nachwuchs: einen Rucksack aus Baumwoll-Stoff zum KiTa-Start. :)
Wie  mein City-Rucksack ist dieser ebenfalls nach dem Farbenmix E-Book "Hope" entstanden, allerdings in der kleinsten Größe. Wobei ich sagen muss, dass ich den Rucksack auch in dieser Größe immer noch als recht groß empfinde. Sollte ich nochmal einen Kinderrucksack danach nähen, werde ich den Schnitt etwas verkleinern.
Der Rucksack verfügt neben der großen Haupttasche über eine Einschubtasche im Inneren und wird zwecks der einfacheren Handhabung komplett mit Druckknöpfen verschlossen.
Die Stoffe für den Rucksack hat sich unser Sohn beim gemeinsamen Einkauf selbst ausgesucht. :)
Deswegen befindet sich auf der Innenseite der Verschlussklappe auch ein Dino, denn auch der musste für ihn unbedingt mit. :D

Sonntag, 6. September 2020

LARP Requisiten - Sägen, Brennen, Malen und Modellieren

Bei den letzten Bildern mit meiner Kleiderpuppe war auch ein Teppich zu sehen, der zu einer zu einer kleinen Sammlung an gebastelten LARP-Requisiten für eine Con, die wir ausgerichtet haben, gehört.
Wie angekündigt, folgt hier entsprechend ein erster Post mit dem Teppich und anderen Basteleien für die Con. :)
Die Con fand im Spiel im Haus von Christians LARP-Magier Razvan statt und war in erster Linie wie ein Exit-Game oder Escape-Room mit vielen Rätseln aufgebaut, die die Spieler im Rahmen des Plots lösen mussten. 

An sich würde ich euch gerne direkt alles zeigen, aber da die Bilder in erster Linie Schnappschüsse mit dem Handy waren um das Basteln ein wenig zu dokumentieren, gibt es gar nicht von jedem Teil ein gutes Bild im fertigen Zustand. Das werde ich daher für den Rest erst noch nachholen. :)

Als erstes gibt es hier einen Blick auf den Teppich. Dieser ist mit einem Permanentmarker mit verschiedenen Symbolen bemalt, die aus dem Necronomicon stammen. (Ein fiktives Buch aus dem Cthulhu-Mythos von H.P. Lovecraft)
Diese drei kleinen Männchen habe ich aus lufttrocknender Modelliermasse geformt. Sie dienten während der Con zur Veranschaulichung eines Rätsels, in dem es um drei Statuen ging und bei dem man herausfinden musste, welche welche ist. :)
Draußen vor dem Haus gab es eine "magische Barriere" (dargestellt durch blaue Lichtschläuche), die im Spiel nicht überquert werden konnte und für die "Schlüssel-Steine" gesammelt werden mussten.
Das "Schloss" wurde durch eine Holzplatte mit eingebrannten Symbolen und Vertiefungen für die Schlüssel dargestellt. Die Mittelplatte war mit Magneten befestigt und austauschbar, da sich diese im Laufe des Spiels auf Grund verschiedener Ereignisse verändert hat. Eines der beiden Mittelstücke war mit UV-aktiver Farbe bemalt.
Neben Dingen, die direkt für den Plot der Con notwendig waren, haben wir auch reine Deko-Elemente gehabt, die in erster Linie (wie erwartet und gewollt ;) ) für Verwirrung gesorgt haben.
Dazu zählte auch eine Leinwand, die ich schwarz angemalt und mit einem Kupferstift mit einem "Ritual" beschrieben habe. Der Text ist nicht von uns, sondern stammt aus der Harlekin-Kampagne aus dem Pen&Paper-System Shadowrun. :)