Posts mit dem Label Pen & Paper werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Pen & Paper werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 5. April 2020

Pen & Paper Dice Trays - die Zweite

Heute gibt es von mir nochmal zwei weitere Dice Trays. Denn zwei Dice Trays sind für vier Leute, die gemeinsam an einem Spieltisch sitzen zwar durchaus auch ausreichend, aber es ist trotzdem schöner wenn jeder ein eigenes hat. Vor allem dann, wenn unsere Runden wie aktuell online per Video-Chat stattfinden.
Wie die beiden vorherigen sind sie ebenfalls sechseckig und lassen sich bei Bedarf durch die Druckknöpfe auch gefaltet und platzsparend im Würfelbeutel verstauen. Als Stabilisierung ist dieses mal jeweils eine Lage festeres Bügelvlies verarbeitet, so dass sie etwas mehr Stand haben als die ersten beiden Exemplare.

Freitag, 20. März 2020

Vampire: Die Maskerade - Lesezeichen

Heute gibt es indirekt nochmal etwas zum Thema Pen & Paper: Lesezeichen mit Symbolen aus "Vampire: Die Maskerade".
Die grauen Symbole auf buntem Grund sind die der drei großen Vampire-Gruppierungen: Sabbat, Camarilla und Anarchen. Das rote Symbol auf schwarzem Grund ist das allgemeine Symbol von Vampire. Wer sich ein wenig mit den Symbolen auskennt, wird sich eventuell nun spätestens über das Anarchensymbol etwas wundern, da dies in den bisherigen Erscheinungen noch anders aussah. Ich habe mir für die Lesezeichen die neuen Symbole der noch nicht auf deutsch erschienenen V5 aus dem White Wolf Wiki rausgesucht.
Ich habe versucht heraus zu finden ob es neben den offiziellen Symbolen auch passende Farben gibt, bin aber nur an die Information gekommen, das lila die offizielle Farbe des Sabbat ist. Zu den anderen habe ich nichts derartiges gefunden. Für die Camarilla habe ich mich daher an dem grün der aktuellen Regelwerke orientiert und für die Anarchen schien mir rot einfach passend. ;)
Die Lesezeichen sind, wie sonst auch meine Entwürfe für Gewandungen, mit Copic Markern (Tinte auf Alkoholbasis) gemalt, die verschiedenen Grautöne der Symbole gehen auf dem Foto allerdings leider sehr stark unter. Die Rückseite besteht aus schwarzem Karton in Leinwandoptik.
Damit die Lesezeichen langlebiger sind, habe ich sie in Laminierfolie eingeschweißt ... mit dem Bügeleisen und Backpapier. ;)

Freitag, 13. März 2020

Zwei genähte Dice Trays

Ursprünglich wollte ich diesen Post am schon am Dienstag schreiben, da unsere Pen&Paper Runden meistens Dienstags statt finden und das thematisch eine schöne Einleitung gewesen wäre, aber irgendwie habe ich den Post dann doch liegen gelassen. ^^
Daher gibt es sie nun heute: zwei genähte Dice Trays bzw. Würfelunterlagen für unsere Runden, damit die Würfel beim Pen&Paper nicht mehr die Chance haben quer über den Tisch zu schießen oder runter zu fallen. :)
Beide sind sechseckig und lassen sich bei Bedarf durch die Druckknöpfe auch gefaltet und platzsparend im Würfelbeutel verstauen. Als leichte Stabilisierung ist in beiden eine Lage Bügelvlies verarbeitet.

Sonntag, 13. Oktober 2019

Das große Krabbeln um die Würfel

Heute gibt es mal wieder eine Kleinigkeit für ein anderes Rollenspiel-Hobby: einen Würfelbeutel fürs Pen & Paper. :)
Den Stoff kennt ihr schon von der Käfer-Hose, die ich genäht habe. Der Beutel ist nach dem gleichen Schnitt wie alle meine Beutel, nur dass ich diesen hierfür vergrößert habe damit mindestens ein Käfer auf der Außenseite vollständig abgebildet ist. :)

Freitag, 3. Februar 2017

Edle Steine und noch mehr Stäbe für die Haare

Letzte Woche habe ich eine ganze Menge an Haarstäben für meinen Dawanda-Shop gewerkelt und dabei sind einige Modelle entstanden, die ich auch direkt für mich selbst nochmal gebaut habe. :)
Außerdem lag seit geraumer Zeit noch ein gebohrter Würfel rum, den ich eigentlich schon letztes Jahr für mich verarbeiten wollte... Naja, besser spät als nie. ;)

Die Perlen, die ich als Topper verwendet habe, sind aus Amethyst, Bergkristall, Onyx und Opalith.
Der Onyx-Stab ist auch schon älter, hat es bisher aber nicht auf Fotos geschafft. Bei Haarstäben habe ich das zwischenzeitig mit wenigen Ausnahmen scheinbar vergessen.
Da ich gerne unterschiedliche Varianten zur Auswahl habe, kommt der Würfel dieses Mal ohne weitere Perlen aus.
Und für das Fangirl in mir gibt es noch einen Sailor Moon inspirierten Haarstab mit einem Saturn Anhänger und lila Glasperlen in Anlehnung an meine Lieblings-Kriegerin Sailor Saturn. ;)
Um das ganze nun zu vervollständigen - ich schrieb ja weiter oben, dass ich scheinbar einige Fotos vergessen habe - habe ich heute noch meine drei weiteren Haarstäbe mit Anhängern abgelichtet, die ich in den letzten Jahren (ich weiß nicht mal mehr wann genau) für mich gebaut habe. Damit sind sie nun aber auch vollständig gebloggt. :)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kleine Info am Rande:
Falls jetzt jemand an den eingangs erwähnten neuen Haarstäben in meinem Shop interessiert ist und ggf. dort nachschaut und sich wundert: die sind noch nicht online verfügbar, sondern folgen Anfang nächster Woche.

Mittwoch, 29. Juni 2016

Würfel im Haar

Ich finde ja man kann nie genug Haarstäbe haben. ;)
Für meine nerdige Rollenspieler-Ader habe ich mir kürzlich einen Haarstab aus einem W20 und ein paar Perlen gebastelt. Den W20 hat Christian für mich gebohrt und den weißen Haarstab habe ich mit Glitzer-Effekt-Nagellack bemalt, damit er besser zum Würfel passt. :)

Dienstag, 29. März 2016

Blogstöckchen zum Thema Rollenspiel

Julia von Grüne Würfel hat mir ein Blogstöcken mit 10 Fragen zum Thema Rollenspiel zugeworfen.
Ich nehme es hiermit dann mal auf. :)
Da es bisher in den Fragen immer um Pen&Paper Rollenspiele ging, lege ich auch die allgemeiner gestellten Fragen nach Charakteren etc. darauf aus und lasse Live-Rollenspiel hier außen vor. ;)
1. Welches Rollenspielprodukt hat dich persönlich am meisten geprägt?
Definitiv DSA ("Das schwarze Auge"), weil es zu Anfang das einzige System war und jahrelang von mir gespielt wurde, bis ich später durch andere Rollenspielrunden auch zu anderen Systemen kam.

2. Was war dein erster Rollenspiel-Charakter und würdest du ihn heute noch mal so spielen? Warum?
Mein allererster Charakter war eine Streunerin nach DSA 3, genannt Tiarra Fenryr. Einige Jahre später wurde aus ihr indirekt (da eigentlich ja neuer Charakter) dann in DSA 4 die Streunerin Eleanora Fuxfell. ;)
Würde ich sie noch mal spielen? Ja! Ich mag Streuner als Charakterklasse in DSA unglaublich gerne und auch in anderen Systemen nehmen meine Charaktere immer wieder ein paar Streuner-artige Züge an.
Würde ich sie noch mal "so" spielen? Es ist die Frage was das "so" definiert. ;)
Genau so wir früher von den Charakter-Werten und Fähigkeiten her? Wenn ich den Charakterbogen noch hätte, wäre dies durchaus denkbar. Aber der ist bei der letzten großen Papier und Ordner Ausmistaktion rausgeflogen. Wenn überhaupt, dann würde ich den Char aber eher nach einem anderen System neu aufsetzten.
"Tante Edit" möchte die Aussage revidieren und das Gegenteil behaupten, zumindest was den Charakterbogen betrifft: Ich habe zwar alte Rollenspielsachen aussortiert, aber mein Charakterbogen liegt bei allen anderen in meinem Collegeblock, den ich immer fürs Rollenspiel verwende. :)

Genau so wie früher vom Spiel-Stil her? Schwierig. Gewisse Züge, aus Aktionen an die ich mich noch erinnere, würde ich sicher weiterhin übernehmen. Ansonsten ist das ganze aber 14 Jahre her und in dieser Zeit hat sich mein persönlicher Spielstil einfach auch nochmal geändert und ich glaube heute mit 28 gehe ich gewisse Dinge dann doch einfach anders an als damals mit 14. ;)

3. Was vermisst du heute am Rollenspiel, was vor 20 Jahren (bzw. in den ersten Jahren, als du angefangen hast) noch anders und viel besser war?
Anders war es anfangs sicherlich, aber meiner Meinung nach waren z.B. viele Regeln und Würfelalktionen deutlich komplizierter und zeitaufwändiger, das heißt es war nicht wirklich besser. Daher vermisse ich davon auch nichts.
Was ich eher vermisse ist die verfügbare Zeit fürs Rollenspiel, die zur Schulzeit eben gefühlt deutlich mehr vorhanden war, wenn man nach der 7. Stunde Schluss hatte und nicht so viele Hausaufgaben zu erledigen waren.
Andererseits ist Zeit natürlich auch einfach eine Sache von Prioritäten und die liegen bei mir mittlerweile nun mal auch deutlich anders, so dass Pen&Paper auch einfach nicht mehr so weit vorne auf der Liste steht. ;)

4. Welches Regelwerk würdest du gern spielen, aber bist bisher noch nicht dazu gekommen?
Ich würde gerne DSA 5 ausprobieren. Allerdings weniger wegen dem Regelwerk selbst, sondern weil es eine alte DSA Elfen-Kampagne gibt (Im Schatten Simyalas), die ich wegen der Geschichte gerne einmal leiten würde, aber eben nicht nach DSA 3 (und auch nicht nach 4 jetzt wo es schon das 5er gibt ;) ).

5. Wie würdest du deinen Spielstil/Spielleiterstil beschreiben? Bist du ein Freund des Power Gaming oder des Atmosphärenspiels?
Definitiv Atmosphärenspiel. Ich nutze zwar gerne die Möglichkeiten an Fähigkeiten, die mein Charakter bietet und in Kämpfen (vor allem bei Shadowrun) auch alles an Würfeln, was ich nutzen kann, aber trotzdem geht bei mir ganz klar atmosphärisches Rollenspiel vor Würfelorgien und Ausnutzung der hinterletzten Regel. ;)

6. Dein Charakter liegt nach einem epischen Kampf im Sterben, es gibt keine Heilung, was sind seine letzten Worte?
Puh, schwierig. Bei Shadowrun würde meine Elfe im 2050er Setting vermutlich etwas sagen wie "Sagt Nate, ich komme nicht mehr in den Laden und das Geld im Safe gehört jetzt ihm." (Sie ist als Schamanin angestellt in einem Magie-Laden und wohnt aktuell auch dort.)
Zu meinen beiden anderen aktuellen Charakteren fällt mir noch nichts passendes ein, aber dafür spiele ich sie vermutlich einfach noch nicht lange genug.

7. Hast du eher Glück oder Pech beim Würfeln? Wie gehst du mit Würfeln um, die immer schlecht würfeln?
Es kommt ganz drauf an. In Situationen, in denen es meistens nicht so wichtig ist, würfel ich oft verdammt gut, in den sehr wichtigen eher mies. Vor allem in unserer Vampire-Runde hat mein Charakter dadurch schon mehrfach ungewollt für sehr viele Slapstick-Einlagen gesorgt.
In Systemen, die wenige Würfel brauchen, tausche ich die Würfel manchmal für den Rest des Abends gegen andere aus meinem Beutel aus. Für Shadowrun habe ich eine der typischen 36er Boxen von Chessex mit den kleinen W6. Da werfe ich nach jedem Wurf jeden Würfel, der eine 1 gezeigt hat einfach rein und sortiere so aus. ;)

8. Welches ist dein Lieblingswürfel und warum?
Der W20 ist für mich einfach DER Rollenspielwürfel, was vermutlich aber nicht zuletzt daran liegt, dass ich eben zuerst DSA gespielt habe. ;) Außerdem mag ich ihn optisch am liebsten.

9. In welchem Film-/Serien-/Buch-/Computerspiel-Universum würdest du am liebsten ein paar Monate Urlaub machen (vorausgesetzt, man garantiert dir, dass du überlebst?)
Ist die Garantie auf Überleben für alle, die Westeros (Game of Thrones) antworten wollen würden? ;)
Für meine Antwort hierzu brauche ich gar nicht lange überlegen, da gibt es eine, die ich schon seit Jahren bzw. über ein Jahrzehnt aus dem Bauch heraus hierauf geben kann: Mein Urlaubsziel wäre ganz klar Mittelerde aus dem Herrn der Ringe (und sofern als Nicht-Elb überhaupt denkbar auch die unsterblichen Lande Amans).

10. Eine Film- oder Fernsehadaption deines Lebens … was für ein Genre hätte sie?
Es wäre ein "Slice of life"-Anime mit Märchen-, Fantasy- und Magical-Girl - Elementen. ;)



Ich werfe das Stöckchen selbst nun nicht weiter, da Julia es schon den beiden Bloggerinnen zugeworfen hat, an die ich auch gedacht hätte.
Es ist aber jeder der mag herzlich eingeladen die Fragen auf den eigenen Blog zu übernehmen und die Reihe weiter zu führen. :)