Mittwoch, 17. April 2019

Eine Tasche für die Elfe - noch mehr Leder

Heute geht es mit dem angekündigten Lederwerk weiter: neben den Dolchscheiden habe ich mir vor der Con noch eine Umhängetasche für meine Elfe genäht. :)
Als Vorlage dafür dienten mir die Bilder einer ähnlichen Tasche, die ich mal auf der Suche nach Taschen fürs LARP gefunden habe.
Die Tasche besteht aus grünem Rindsleder in zwei Stärken, grünen Lederbändern, der Schnalle und dem Geweihverschluss. Die Seitenteile habe ich mit verstärktem Garn mit der Nähmaschine angenäht, die anderen Nähte sind mit gewachstem Sattlergarn handgenäht.
Das Geweihstück habe ich mit ein paar anderen Stücken, die noch auf ihre Bearbeitung warten, von einem Bekannten geschenkt bekommen. Ich habe es frei nach Gefühl etwas abgeschliffen und poliert und das Loch für das Band hinein gebohrt.
Mit der Metallschnalle bin ich selbst noch nicht so ganz zu frieden, da sie eine schnell greifbare Lösung war, aber für mich nicht so richtig ins Bild passen will. Langfristig möchte ich sie daher noch gegen eine Holz-, Horn- oder Lederschnalle austauschen.

Freitag, 12. April 2019

Dolchscheiden für die Elfe - Leder kann ich auch ;)

Heute gibt es wieder etwas aus Leder, aber dieses Mal von mir. :) Allerdings nicht ganz ohne Hilfe von Christian. ;)
Für Fae, meine elfische Waldläuferin habe ich mir kürzlich neue LARP-Bewaffnung angeschafft, darunter auch zwei Messer bzw. Dolche, für die ich mir nun passende Scheiden genäht habe. Beide stellen IT in erster Linie Werkzeuge dar, können aber dank der kernlosen Ausführung bei Bedarf im LARP auch mal als Wurfwaffen fungieren. ;) 
Das Leder ist ca. 3 mm starkes Rindsleder mit Schuppenprägung, welches schon sehr lange auf einen Einsazt wartet und ich jetzt bewusst in Anlehnung an die noch ausstehenden Lederschuppen ausgewählt habe.
Der Entwurf auf Papier war dank der simplen Form relativ schnell gemacht und die Bearbeitung des Leders ging gut von der Hand. Lediglich beim Vorstechen der Löcher mit der Ahle brauchte ich Christians Hilfe und manchmal zwischendurch beim Nähen wenn sich die Nadel nicht von mir durch das Loch diskutieren lassen wollte. ;)
Funfact an der Sache: Zusammengenäht habe ich die beiden Dolchscheiden letzte Woche Freitag im Auto auf der Rückbank auf dem Weg zur Con, da wir als unsere Elfengruppe zu viert gemeinsam gefahren sind. :) Die Tage davor habe ich mich neben der Vorbereitung noch einem anderen Lederwerk gewidmet, aber dazu mehr im nächsten Post.
Hier nun erstmal die Bilder:

Dienstag, 9. April 2019

Ein Vampir und ein Magier - zwei Charaktere, eine Gewandung - die Kappe des Magiers

Frei nach dem "Blöder Hut Credo" hat es für den Magier bereits im Entwurf eine Kappe gegeben, die ihn neben der restlichen geplanten Erweiterung der Gewandung von dem Vampire Charakter unterscheidet. Auf jeden Fall ist bereits durch den Wechsel der Kopfbedeckung der Unterschied zwischen beiden deutlich genug, als dass der Magier auch so schon spielbar wäre. :)
Die Kappe ist wie die bisherige Gewandung aus Leinen, die Verstärkung zwischen Oberstoff und Futter besteht aus Schabracken Bügeleinlage.

Montag, 1. April 2019

Ein Vampir und ein Magier - zwei Charaktere, eine Gewandung - die Vampir-Gewandung

Den Entwurf der Gewandung habe ich euch im letzten Post präsentiert und heute folgen die Bilder der fertigen Vampir-Gewandung dazu. Tragefotos von der Con werde ich wohl später auch noch bekommen. :)
Für den Vampir gibt es wie geschrieben eine Pluderhose, eine Tunika mit Stehkragen, einen Übermantel mit offenen Ärmeln und ein Barett. Alle Kleidungsstücke sind dabei aus Leinen, nur das Schrägband ist aus Baumwollstoff. Das Barett, die Hose und der Übermantel sind gefüttert.
Da ich immer noch keine männliche Kleiderpuppe habe, sitzen die Sachen an meiner Puppe wie immer etwas locker...

Bei der Tunika habe ich zum ersten Mal den Beleg am Ausschnitt mit einer Blende für die Knöpfe unterlegt, was mir persönlich sehr gut gefällt. :)
Wahrscheinlich werde ich diese Stelle an meiner Elfentunika daher auch nochmal entsprechend anpassen.
Die Pentagramm-Knöpfe, die auf Grund des weiteren Einsatzes als Magiergewandung gewählt sind, sind schon recht alt, quasi ein Relikt der 90er ;) und haben seitdem darauf gewartet endlich zum Einsatz zu kommen.

Die Pluderhose ist wieder nach dem Alatriste-Schnitt entstanden, wobei ich dieses Mal auf Wunsch des Trägers Eingrifftaschen eingearbeitet habe.

Zu guter Letzt kommt hier noch das Barett, wobei auch hier gesagt sei, dass der Perückenkopf im Vergleich zum eigentlichen Träger etwas zu klein ist. ;)