Posts mit dem Label Taschen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Taschen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 13. Oktober 2019

Das große Krabbeln um die Würfel

Heute gibt es mal wieder eine Kleinigkeit für ein anderes Rollenspiel-Hobby: einen Würfelbeutel fürs Pen & Paper. :)
Den Stoff kennt ihr schon von der Käfer-Hose, die ich genäht habe. Der Beutel ist nach dem gleichen Schnitt wie alle meine Beutel, nur dass ich diesen hierfür vergrößert habe damit mindestens ein Käfer auf der Außenseite vollständig abgebildet ist. :)

Montag, 23. September 2019

Ein Flaschenüberzug aus Leder

Hallo Leute!
Christiane hat euch ja schon erzählt, dass sie dieses Jahr auf dem "Conquest of Mythodea" war und dort das erste Mal ihre neue Streunerin ausgeführt hat.
Sowohl die Temperaturen im Sommer als auch die Tatsache, dass so eine Großcon nicht wenig anstrengend ist, bedingen, dass man am besten immer ein Flasche oder ähnliches mit Wasser am Mann bzw. an der Frau hat. Glasflaschen sind schwer und auf Grund der Zerbrechlichkeit meist weniger geeignet und eine Feldflasche haben wir nicht in unserem Fundus, also benötigte Christiane ein IT-taugliches Behältnis für eine PET-Wasserflasche.
Gesagt getan.
In meiner Leder-Sammlung fand sich noch ein gutes Stück grünes Leder, welches ich kurzerhand um die für diesen Zweck angeschaffte Flasche genäht habe. Den Deckel der Flasche hat Christiane noch mit Klebefolie in Holzoptik beklebt und fertig ist die Wasserflasche am Gürtel der Streunerin.
Die Flasche kann zum Abwaschen aus dem Lederüberzug heraus genommen werden und zum einfacheren Abnehmen und wieder Befestigen am Gürtel ist die entsprechende Lasche mit zwei Patronenverschlüssen ausgestattet.

Montag, 29. April 2019

Noch mehr verschenkte Beutel fürs LARP :)

Heute gibt es mal wieder Geburtstagsgeschenke für Freunde von uns, die auch LARPen und es sind mal wieder Beutel. ;)
Im Gegensatz zu den bisherigen Beuteln sind diese aber weder mit Patches, noch mit Borte oder mit der Nähmaschine bestickt, sondern mit dem Schlingenstich von Hand bestickt.

Mittwoch, 17. April 2019

Eine Tasche für die Elfe - noch mehr Leder

Heute geht es mit dem angekündigten Lederwerk weiter: neben den Dolchscheiden habe ich mir vor der Con noch eine Umhängetasche für meine Elfe genäht. :)
Als Vorlage dafür dienten mir die Bilder einer ähnlichen Tasche, die ich mal auf der Suche nach Taschen fürs LARP gefunden habe.
Die Tasche besteht aus grünem Rindsleder in zwei Stärken, grünen Lederbändern, der Schnalle und dem Geweihverschluss. Die Seitenteile habe ich mit verstärktem Garn mit der Nähmaschine angenäht, die anderen Nähte sind mit gewachstem Sattlergarn handgenäht.
Das Geweihstück habe ich mit ein paar anderen Stücken, die noch auf ihre Bearbeitung warten, von einem Bekannten geschenkt bekommen. Ich habe es frei nach Gefühl etwas abgeschliffen und poliert und das Loch für das Band hinein gebohrt.
Mit der Metallschnalle bin ich selbst noch nicht so ganz zu frieden, da sie eine schnell greifbare Lösung war, aber für mich nicht so richtig ins Bild passen will. Langfristig möchte ich sie daher noch gegen eine Holz-, Horn- oder Lederschnalle austauschen.

Montag, 25. Februar 2019

aufrollbare Messertasche für die LARP-Küche

Dieses kleine Projekt ist eine Umsetzung für eine Freundin, die beim LARP ab und an eine Köchen oder Küchenmagd spielt und dann eben unter anderem fürs Kochen zuständig ist.
Da sie ihre Küchemesser nicht einfach so herum liegen lassen will, da sie unter anderem optisch nicht zum Spiel passen und diese auch sicher transportieren möchte, hat sie sich eine aufrollbare Tasche ähnlich einer Stifterolle gewünscht. :)
Meine Umsetzung ist aus Leinen in olivgrün und natur, das ich mit Vlieseline und Volumenvlies verstärkt habe, damit sich die Messer nicht durchdrücken. Neben dem Platz für die 4 vorgegebenen Messer ist noch Platz für 2 weitere, so kann dann z.B. auch der Sparschäler ganz schick verpackt verschwinden. ;)



Donnerstag, 1. November 2018

Das wichtigste für...äh, eigentlich jeden: Taschen!

Hallo Leute,

heute bin ich wieder dran. Es fehlt nämlich noch ein bisschen was für meinen Luftpiraten Seth. Tatsächlich ist auch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht alles an Accessoires fertig, was ich geplant habe. Aber einen Schritt nach dem anderen.
Erstmal brauchte er dringend Taschen! Einen Teil davon seht ihr auf den Fotos im Post meiner Frau auch schon: Seth - ein barsaivscher Luftpirat.
Etwas im unteren Bereich der Bilder sind Holstertaschen zu erahnen. Zwei an der Zahl sind es und sie werden sowohl von zwei quer verlaufenden Gürteln, als auch von jeweils einem Beingurt gehalten. Damit die Gürtel eher "cool" hängen habe ich zunächst versucht sie auf der Hüfte und damit etwas lockerer zu tragen. Wenn man als Kerl aber nicht wirklich über eine Hüfte verfügt führt das nicht zu coolem Look sondern zu Unfällen. ;-)
Also habe ich zu einem kleinen Trick gegriffen. Da Seth neben den beiden Quergürteln auch einen regulären Gürtel trägt (die Hose will ja schließlich auch gehalten werden) gibt es in meinem Rücken, gut versteckt unter der restlichen Klamotte zwei kurze Lederriemen. Diese funktionieren ähnlich wie Strapshalter und fixieren die beiden Gürtel der Holstertaschen an meinem regulären Gürtel - et voilà: es kann nichts rutschen. :-D
Die Taschen selbst sind simple aber praktische Klappentaschen, wie
ihr auf den Bildern selbst sehen könnt. Hierzu habe ich das Rückenstück nass geformt und zwischen Rücken- und Frontplatte ein Streifen dünneres und flexibleres Leder genäht. So tragen die Taschen auch wirklich nur auf, wenn sie gefüllt sind.

Na ja und da so zwei Taschen zwar nett sind aber mehr immer besser ist, habe ich die (gekauften) Stiefel auch noch mit je einer Tasche versehen. Die sind zwar grade mal groß genug für eine Zigarettenschachtel aber man weiß ja nie, welche Kleinodien man so findet. ;-)


Mittwoch, 28. Februar 2018

Kinderkram - eine Windeltasche mit Fledermäusen

Heute gibt es wieder etwas "Kinderkram", allerdings dieses Mal nichts zum Anziehen.
Da es nicht immer notwendig und praktisch ist die ganze Wickeltasche mitzuschleppen, habe ich noch eine Windeltasche für eine kompakte Mitnahme der nötigsten Utensilien genäht.
Der Schnitt ist aus dem E-Book "Lilly Windeltasche". Die Stoffe und Bänder sind Reste von meiner Arbeit an der Wickeltasche. :)

Donnerstag, 22. Februar 2018

Streifen, Lack und Spitze - eine Kosmetiktasche

Heute gibt es wieder mal etwas "alltägliches" von mir.
Ich habe einige Schnittmuster herumliegen, die ich schon lange nähen will und nach dem Rucksack fühlte ich mich genügend dazu animiert, das auch einfach mal zu machen. :)
Außerdem sind diese kleinen Projekte ganz wunderbar zur Resteverwertung geeignet. ;)

Die Kosmetiktasche ist nach dem gleichnamigen Freebook von Farbenmix entstanden und besteht wie bereits angedeutet vollständig aus Stoffen und Kurzwaren, die ich bereits hier hatte. Der Lack-Patch mit dem Kreuz stammt aus einer "Gothic Wundertüte", die wir mal während des Amphi-Festivals in Köln gekauft haben und der seitdem in meiner Patch-Sammlung herumlungerte. ;)
Nicht sinnvoll ablichtbar aber auf dem Foto mit der Innenaufnahme zu erahnen, ist die zusätzlich eingefügte kleine Innentasche mit Klettverschluss (diese ist im Schnitt regulär nicht enthalten).
Ich mag es lieber wenn Kleinkram-Utensilien irgendwie separat verstaut werden können und nicht lose in der Tasche herumfliegen.

Freitag, 9. Februar 2018

City-Rucksack "Nevermore"

Heute gibt es wieder eine Alltags-Näherei von mir: einen kleinen Rucksack aus gruftigem Baumwoll-Stoff mit verschiedenen Motiven und unter anderem auch dem klassischen Raben-Ausruf "Nevermore". ;)
Ich habe letztens festgestellt, dass wir nur recht große Rucksäcke zu Hause haben und habe ich daher auf die Suche nach einem kleinen City-Rucksack gemacht. Die Möglichkeiten waren nach einer Runde Bummeln in der Stadt recht ernüchternd: entweder nicht mein Stil oder für mal eben so zwischendurch viel zu teuer.
Also habe ich nach Schnittmustern gesucht und mich für das Farbenmix Ebook "Hope" entschieden
Beim Nähen des mittelgroßen Rucksacks habe ich gleich ein wenig Bestandsabbau betrieben, denn bis auf den Kordelstopper und die Riemen hatte ich alle Materialien zu Hause.

Der Rucksack verfügt über der großen Haupttasche eine Reißverschlusstasche im Inneren und ein Karabinerband für Schlüssel u.ä. Letzteres ist aus einem Reststück Samtband entstanden.
Die Einarbeitung der Reißverschlusstasche ist in der Anleitung etwas anders vorgesehen, ich habe mich hier auf Grund der guten Erfahrung damit statt dessen aber einfach an die Variante aus meiner Alleskönner-Wickeltasche nach Farbenmix gehalten.
Die Riemen des Rucksacks sind aus Kunstleder. Der Riemen am vorderen Karabinerverschluss ist auch verstellbar, wobei ich bereits festgestellt habe, dass ich den Rucksack wohl doch nie so voll bekommen werde, dass dieses Feature wirklich nötig ist. Die recht fummelige Arbeit hier auch einen Versteller anzubringen hätte ich mir hier also sparen können (ist in der Anleitung auch nicht so vorgesehen). ;)

Freitag, 21. April 2017

Farbenmix "AllesKönner" - Nachtrag Wickeltaschen - Ansatzstücke

Hier kommt noch ein kleiner Nachtrag zur "AllesKönner"-(Wickel-)Tasche, da mir aufgefallen ist, dass ich ein kleines Zubehör vergessen habe.
Ich könnte es zwar auch einfach in den Original-Post editieren, aber der ist ja auch schon so vollgepackt mit Bildern und außerdem bekommen unter anderem die E-Mail Abonnenten meines Blogs soweit ich weiß, keine weitere Mail wenn ich einen Post editiere (das wäre z.B. bei nachträglicher Ausbesserung eines kleinen Rechtschreibfehlers ja auch eher nervig. ;) )

Das "vergessene" Zubehör sind Gurtansatzstücke für die Tasche, mit der sich diese bei Bedarf beispielsweise an einem Kinderwagen befestigen lässt. Wir planen zwar derzeit das Kind zu tragen und wollen (auch aus Platzgründen) zunächst keinen Kinderwagen, aber irgendwo zwischen das Kind wird langsam zu schwer und längere Strecken alleine laufen funktioniert trotzdem noch nicht, besteht dieser immerhin noch als eine Möglichkeit. Und da ich nun mal eh dabei war die Tasche zu nähen, habe ich die Ansatzstücke der Vollständigkeit halber gleich mit gewerkelt. An sich war das auch keine große Sache mehr: zeitlich waren sie schnell gemacht und Gurtband, Borte, Schnallen und Karabiner waren eh schon vorhanden. :)

Dienstag, 18. April 2017

Farbenmix "AllesKönner" - (Wickel-)Tasche mit Fledermäusen und viel Platz

Neben der Krabbeldecke stand für mich schon sehr früh in der Schwangerschaft fest, dass ich auch die Wickeltasche selber nähen werde, denn alles was ich bis dahin gesehen hatte, hat mich weder farblich noch vom Aufbau her überzeugt. Ich wollte gerne etwas, das vom Design her zu uns passt (und mal nicht einfach nur schwarz ist), später auch einfach als Tasche für alles weiterverwendet werden kann, aber von der Funktion her zunächst auch den Komfort einer Wickeltasche bietet.
Bei der Suche nach Schnittmustern bin ich dann ganz schnell beim E-Book der "AllesKönner"-Tasche von Farbenmix hängen geblieben. Durch die einzelnen Optionen bietet diese sehr viel Gestaltungsfreiraum bei der Umsetzung und kann somit von Sport- über Schul- bis hin zur Wickeltasche alles sein.
Als Außenstoff wollte ich von Anfang an etwas mit Fledermäusen und bin so bei der Suche auf den Fledermausprint von Timeless Treasures gekommen. Der Innenstoff in Batik-Optik war ein Zufallsfund beim Stoffhändler meines Vertrauens, als ich dabei war die weiteren notwendigen Kurzwaren für die Tasche einzukaufen. :)
Gewerkelt und genäht habe ich an der Tasche über zwei Wochen verteilt immer mal wieder ein bisschen. Durch den modularen Aufbau ließ sich das ganz gut in kleine Schritte einteilen, so dass ich mich auch einfach mal nur kurz zwischendurch gut daran setzen und trotzdem auch etwas fertig bekommen konnte. Dadurch, dass vor allem der Innenstoff etwas weniger Stand hat, ist die Tasche komplett mit Vlieseline verstärkt. Die Wickelauflage habe ich im Gegensatz zur Anleitung nicht nur mit Volumenvlies, sondern auch mit zwei Lagen Molton (aus einem alten Moltontuch) als Innenleben genäht.
Und nun kommen viele Bilder...
Die Tasche von Vorne:
 Blick in das vordere Klappenfach mit Reißverschluss:
Unter dem Klappenfach mit Steckschloss befindet sich ein großes Gummizugfach mit zusätzlichem Druckknopf:
 Blick in das große Gummizugfach:
Blick in das Hauptfach der Tasche mit Zwei-Wege-Reißverschluss und beliebig einknöpfbaren Unterteilungen:
Äußeres kleines Gummizugfach auf der rechten Taschenseite:
 Äußeres Eingrifftasche mit Druckknopf auf der linken Taschenseite:
 Die Tasche von Hinten mit Blick auf das geschlossene große Klappenfach:
Blick in das geöffnete große Klappenfach mit eingeknöpfter Wickelauflage:
Die ausgeklappte Wickelauflage:
Detailansicht der Druckknopfleiste:
Beispielhafte Nutzung des Creme-/Stiftefachs an der Tascheninnenseite:
Blick in das große Reißverschlussfach in der Klappentasche:
Für alle, die sich jetzt sagen "ich würde auch gerne so eine Tasche nähen, aber das sieht nach so viel Aufwand aus": Macht es! Durch die Modularität hat man auch schnell fertige Zwischenergebnisse (was mich z.B. immer sehr motiviert weiter zu machen) und zumindest mir hat es auch unglaublich viel Spaß gemacht die Tasche zu nähen. :)

Montag, 10. April 2017

Phex-gefällige Münzverwahrung - ein Geldbeutel fürs LARP

Heute kann ich euch endlich ein kleines LARP-Accessoires zeigen, das ich kürzlich genäht habe.
Es war mal wieder an der Zeit einer lieben Freundin ein Geburtstagsgeschenk zu machen, daher habe ich ihr für ihren Charakter passend zu den bereits verschenkten Stulpen ein (Geld-)Beutelchen mit dem Phex-Symbol genäht (Phex ist bei "Das Schwarze Auge" der Gott der Händler, Diebe und des Glücksspiels). Und zu meiner Freude kam auch dieses Geschenk sehr gut bei ihr an. :)