Posts mit dem Label Freizeit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Freizeit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 19. Mai 2020

Kinderkram - eine Beaniemütze mit Schirm

In letzter Zeit bin ich viel damit beschäftigt Jersey zu vernähen und den Kleiderschrank unseres Nachwuchses wieder aufzustocken, daher geht es erstmal noch eine Weile mit unterschiedlichen Teilen der Kategorie "Kinderkram" weiter. :)
Hier gibt es nun eine neue Beaniemütze, wieder einmal nach dem E-Book von Lybstes, dieses Mal allerdings mit Schirm als Sonnenschutz.
Den Schirm habe ich mit einer Lage Schabrackeneinlage versehen, in Nachhinein hätte diese aber für noch mehr Stand auch gut 2-lagig sein können.

Donnerstag, 14. Mai 2020

Kinderkram - Raglanshirts mit Micky Maus

Guten Morgen zusammen,
nach dem Plüschdrachen gibt es heute nochmal Kinderkram, nicht zum Kuscheln, aber zum Anziehen. ;)
Vom Stoffmarkt hatte ich für den kleinen Mann noch Jersey mit Micky Maus liegen, der ein T-Shirt werden sollte. Vor kurzem habe ich daraus ein kurzärmeliges Raglanshirt nach dem "Plowa"-Schnitt von Lolletroll genäht. Da der 50 cm Abschnitt leider nicht vollständig für das Shirt reichte, habe ich es unten mit schwarzem Jersey verlängert. Auf Bündchen habe ich mit Ausnahme des Halses verzichtet und die Kanten nur zweimal eingeschlagen und mit einem Dreifach-Geradstich vernäht.
 Nach dem gleichen Schnitt habe ich außerdem ein Shirt für den Nachwuchs einer Freundin genäht. Dies war als kleines Dankeschön gedacht, da sie mir vorher eine ganze Sammlung an verschiedenen (Kinder-)Jerseys geschenkt hat. :)

Donnerstag, 7. Mai 2020

Hippo-Drachen-Schnuffeltuch / Plüschtier Nr. 4

Erinnert ihr euch noch an den Hippo-Drachen, den ich für unseren Nachwuchs genäht habe?
Nach fast drei Jahren intensiver Bekuschelung und ungezählten Runden in der Waschmaschine sieht der gute mittlerweile schon etwas mitgenommen aus. Im Nachgang ärgere ich mich etwas, dass ich nicht gleich zwei identische Tierchen genäht habe um dies regelmäßig tauschen zu können wenn es mal wieder gewaschen werden muss.
Das habe ich nun quasi nachgeholt indem ich ein zweites, allerdings nicht ganz identisches Plüschtier genäht habe. Der Jersey, den ich ursprünglich verwendet habe, ist nicht mehr zu bekommen und die Reste waren nicht groß genug, also musste ich auf einen ähnlichen Jersey ausweichen.
Unser Sohn hat aber kein Problem damit, dass der Bruder seines Kuschelkumpels nur ähnlich aussieht und nimmt nun je nach Tageslaune den einen oder den anderen oder auch beide zum Kuscheln. :)

Donnerstag, 30. April 2020

Massenhaft Masken (Mund-Nasen-Bedeckung)

Heute gibt es einen Post zu einem sehr aktuellen Näh-Thema: Masken zur Bedeckung von Mund und Nase.
Seit dieser Woche ist es ja nun zur vorläufigen Pflicht geworden, dass man beim Einkaufen, in den Öffis und je nach Bundesland auch noch bei anderen Tätigkeiten eine entsprechende Maske tragen soll. Dementsprechend saß ich nun auch ein paar Tage an der Nähmaschine und habe uns und ein paar Freunde, die gefragt haben, mit Masken ausgestattet.
Meine Mama hat bereits vor mir einige Schnitte ausprobiert, deren Ergebnisse ich dann auch probetragen durfte. Für mich selbst hat sich nun aber der Schnitt von Craft Passion als bevorzugt ergeben. Auf den Schnitt hat mich Julia von Grüne Würfel gebracht. :)
Die Masken sind 2-lagig aus fester Baumwolle und Baumwoll-Jersey mit Gummiband für die Ohren.
Die Modelle für Brillenträger habe ich mit einem Einschub für einen Draht versehen, wobei ich diesen wahrscheinlich auch bei unseren Masken noch nachträglich hinzufügen werde damit sie besser sitzen. Ich habe manchmal das Gefühl, die Maske rutscht beim Tragen etwas.
Auf den Bildern habe ich jetzt nur die einzelnen Farb- bzw. Mustervarianten abgelichtet, genäht habe ich bisher insgesamt 37 Masken in Herren-, Damen- und Kindergrößen, wahrscheinlich werden es demnächst aber noch ein paar mehr. ^^'
Ich will euch ab jetzt aber auch nicht ständig mit Maskenbildern beehren, daher gibt es ab dem nächsten Post auch wieder anderes zu sehen. :)

Sonntag, 26. April 2020

Kinderkram - ein Schlafanzug mit Fledermäusen

Nachdem sich der Post Anfang der Woche um ein Kissen zum Schlafen drehte, mache ich thematisch einfach mal damit weiter: hier folgt nun ein Kinder-Schlafanzug mit Fledermäusen.
Wie bereits die letzten Schlafanzüge ist auch dieser nach der "Schlafi"-Kaufanleitung entstanden.
Auch hier ist zwischen Stoffkauf und Nähen einige Zeit ins Land gegangen, so dass der Stoff dieses Mal in der Länge zwar gerade so noch für die Hose reichte, aber nicht mehr für die Ärmel. ;)

Montag, 20. April 2020

Für bequemes Schlafen, die Zweite - Kissenbezüge für ein Seitenschläferkissen

Nachdem ich nun letzte Woche schlichtweg vergessen habe einen Post zu schreiben, gibt es diese Woche wieder zwei. Schließlich ist es ja mein selbsterklärtes Ziel am Jahresende im Durchschnitt mindestens einen Beitrag pro Woche veröffentlicht zu haben. ;)
Vor gut drei Jahren habe ich euch bereits einen Beitrag zu einem selbst genähten Bezug für ein Seitenschläferkissen geschrieben.
Das alte Kissen ist mir mittlerweile tatsächlich schlichtweg zu groß bzw. es nimmt mir zu viel Platz im Bett weg, weswegen ich mir letztes Jahr ein kleineres beim blauen Möbel-Schweden gekauft habe. Der Nachteil daran ist, dass es dazu passend vor Ort nur rein weiße Bezüge zu kaufen gibt und das war mir deutlich zu langweilig. 
In meinem Stoff-Fundus habe ich schon längere Zeit den Rest eines großen Wandtuchs liegen, bei dem ich lange überlegt habe, was ich daraus machen kann. Ein Kissenbezug stand dabei schon in der engeren Auswahl, hat sich aber wegen der geringen Stoffbreite bisher noch nicht als gut gangbar erwiesen, da ich das Muster nicht auf nur 40 x 40 cm runter brechen wollte.
Da ich außerdem noch einige Meter von dem großartigen Käfer-Stoff habe, habe ich auch einen zweiten Bezug daraus genäht. :) Verschlossen werden die Bezüge mit einem Hotelverschluss.

Sonntag, 5. April 2020

Pen & Paper Dice Trays - die Zweite

Heute gibt es von mir nochmal zwei weitere Dice Trays. Denn zwei Dice Trays sind für vier Leute, die gemeinsam an einem Spieltisch sitzen zwar durchaus auch ausreichend, aber es ist trotzdem schöner wenn jeder ein eigenes hat. Vor allem dann, wenn unsere Runden wie aktuell online per Video-Chat stattfinden.
Wie die beiden vorherigen sind sie ebenfalls sechseckig und lassen sich bei Bedarf durch die Druckknöpfe auch gefaltet und platzsparend im Würfelbeutel verstauen. Als Stabilisierung ist dieses mal jeweils eine Lage festeres Bügelvlies verarbeitet, so dass sie etwas mehr Stand haben als die ersten beiden Exemplare.

Freitag, 20. März 2020

Vampire: Die Maskerade - Lesezeichen

Heute gibt es indirekt nochmal etwas zum Thema Pen & Paper: Lesezeichen mit Symbolen aus "Vampire: Die Maskerade".
Die grauen Symbole auf buntem Grund sind die der drei großen Vampire-Gruppierungen: Sabbat, Camarilla und Anarchen. Das rote Symbol auf schwarzem Grund ist das allgemeine Symbol von Vampire. Wer sich ein wenig mit den Symbolen auskennt, wird sich eventuell nun spätestens über das Anarchensymbol etwas wundern, da dies in den bisherigen Erscheinungen noch anders aussah. Ich habe mir für die Lesezeichen die neuen Symbole der noch nicht auf deutsch erschienenen V5 aus dem White Wolf Wiki rausgesucht.
Ich habe versucht heraus zu finden ob es neben den offiziellen Symbolen auch passende Farben gibt, bin aber nur an die Information gekommen, das lila die offizielle Farbe des Sabbat ist. Zu den anderen habe ich nichts derartiges gefunden. Für die Camarilla habe ich mich daher an dem grün der aktuellen Regelwerke orientiert und für die Anarchen schien mir rot einfach passend. ;)
Die Lesezeichen sind, wie sonst auch meine Entwürfe für Gewandungen, mit Copic Markern (Tinte auf Alkoholbasis) gemalt, die verschiedenen Grautöne der Symbole gehen auf dem Foto allerdings leider sehr stark unter. Die Rückseite besteht aus schwarzem Karton in Leinwandoptik.
Damit die Lesezeichen langlebiger sind, habe ich sie in Laminierfolie eingeschweißt ... mit dem Bügeleisen und Backpapier. ;)

Freitag, 13. März 2020

Zwei genähte Dice Trays

Ursprünglich wollte ich diesen Post am schon am Dienstag schreiben, da unsere Pen&Paper Runden meistens Dienstags statt finden und das thematisch eine schöne Einleitung gewesen wäre, aber irgendwie habe ich den Post dann doch liegen gelassen. ^^
Daher gibt es sie nun heute: zwei genähte Dice Trays bzw. Würfelunterlagen für unsere Runden, damit die Würfel beim Pen&Paper nicht mehr die Chance haben quer über den Tisch zu schießen oder runter zu fallen. :)
Beide sind sechseckig und lassen sich bei Bedarf durch die Druckknöpfe auch gefaltet und platzsparend im Würfelbeutel verstauen. Als leichte Stabilisierung ist in beiden eine Lage Bügelvlies verarbeitet.

Montag, 6. Januar 2020

Häkelwerke: ein Pixie-Beutel in Waldfarben und ein Lesezeichen (eine kleine Wichtelei)

Zunächst ein Vorwort, bevor ich den eigentlichen Post beginne:
Ein verspätetest "Frohes Neues" an euch. Ich hoffe, ihr hattet ein paar schöne und erholsame Feiertage. :)
Mit Schrecken habe ich gerade festgestellt, dass ich das Bloggen im Dezember ja quasi ganz erfolgreich vergessen habe. So war das nicht geplant, aber sei es drum.
Das ist direkt ein guter Grund mich selbst einer kleine Challenge zu widmen: 2020 möchte ich dafür sorgen, dass es nach Möglichkeit jede Woche einen Blogpost gibt, so dass am Ende mindestens 52 Posts verfasst sind. :)
Da ich außerdem noch einiges an blogbaren Inhalten vom letzten Jahr übrig habe, hilft mir dieses Vorhaben auch beim Abbau dieser Warteschlange.

Da dieser Post nun ein leichtes off-topic Vorwort bekommen hat, verschiebe ich die erste Bilderflut des Gewandungsprojektes für den Halbelfen auf den nächsten Post und zeige euch heute eine kleine Wunsch-Wichtelei aus Wolle. Im Nähkromanten-Forum gibt es unter anderem eine Wichtel-Wunschkette zum Thema Wolle, das heißt jemand äußert 3 Wünsche, jemand anderes sucht sich davon einen aus und erfüllt diesen und darf sich anschließend selbst auch wieder etwas wünschen. :)
In diesem Fall war unter anderem ein gehäkelter Pixie-Beutel für den Gürtel in gedeckten Waldfarben gewünscht. Als grobe Orientierung dazu gab es ein Bild wie so etwas aussehen kann.
Da ich, wie ihr wisst, sehr gerne zwischendurch häkel und Lust hatte mal einfach so etwas kleines zu werkeln, habe ich mich gemeldet diesen Wunsch zu erfüllen.
Ich habe erst ein wenig bei Ravelry nach einer passenden Anleitung geschaut, habe aber nichts vollständig passendes gefunden und mich daher für das gewünschte Maß nur grob an der Maschenzahl einer kostenfreien Anleitung orientiert. Das Band ist mit einer Häkelliesl entstanden und für die Blätter am Ende habe ich diese Anleitung verwendet.
Als kleine zusätzliche Beigabe habe ich noch ein Lesezeichen nach dieser Anleitung gehäkelt. :)

Dienstag, 19. November 2019

Häkelwerke: Beanie Mütze

Bevor es mit den nächsten LARP-Sachen weitergeht, gibt es zwischendurch wieder etwas Gehäkeltes von mir. 
Ende Oktober habe ich mal wieder festgestellt, dass ich bei dem Wetter draußen sehr schnell kalte Ohren bekomme, meine Ohrenschützer aber noch viel zu warm sind und meine zwischendurch aus der Not heraus gekaufte Mütze doch etwas zu dünn und zu kurz ist. So ergab sich schnell der Gedanke, mir statt dessen selbst eine Mütze zu häkeln. Meine Kriterien bei der Suche nach einem Häkelmuster waren, dass die Mütze nicht zu eng am Kopf sitzen und möglichst weit und bequem über die Ohren gehen sollte. Ebenso wollte ich gerne ein leichtes, aber nicht eintöniges Muster und die Möglichkeit auch unter der Mütze einen Dutt zu tragen. Außerdem sollte es eine frei verfügbare Vorlage sein. So bin ich bei der Suche auf Ravelry zu dem "Slouchy textured beanie" gekommen.
Das Muster ist wirklich einfach und schnell umsetzbar. Ich habe insgesamt an 2 Tagen nur jeweils ein paar Stunden daran gehäkelt. :)
Und die Mütze passt super gut, ist bequem und erfüllt alle meine Anforderungen. :D
Das einzige Manko an der Anleitung ist die Angabe der ungefähr benötigen Meter an Wolle, denn da habe ich deutlich mehr benötigt. Bei Ravelry stehen ca. 140 m, verhäkelt habe ich aber ca. 192 m.

Sonntag, 13. Oktober 2019

Das große Krabbeln um die Würfel

Heute gibt es mal wieder eine Kleinigkeit für ein anderes Rollenspiel-Hobby: einen Würfelbeutel fürs Pen & Paper. :)
Den Stoff kennt ihr schon von der Käfer-Hose, die ich genäht habe. Der Beutel ist nach dem gleichen Schnitt wie alle meine Beutel, nur dass ich diesen hierfür vergrößert habe damit mindestens ein Käfer auf der Außenseite vollständig abgebildet ist. :)

Mittwoch, 2. Oktober 2019

"Der unnütze Goldfisch Monster-Hut" - ein Häkelbeanie

Heute gibt es ein neues Häkelwerk von mir: eine Mütze, die wie ein sehr bekanntes Taschenmonster aussieht. ;)
Die Anleitung dazu gibt es kostenlos bei Ravelry und ist relativ einfach und schnell umsetzbar.
Durch das Tierchen weiß ich jetzt auch wieder wie eine Strickliesel funktionert. Ich glaube, das letzte Mal, dass ich eine benutzt habe, war in der Grundschule. ;D

Dienstag, 27. August 2019

Hippo-Drachen-Schnuffeltuch / Plüschtier Nr. 3

Bevor es wieder zurück zu Nähwerken und Basteleien mit LARP-Bezug geht, gibt es heute noch ein neues Plüschtier von mir. :)
Eine Freundin fand den letzten Hippo-Drachen so niedlich, dass sie sich selbst einen zum Weiterverschenken gewünscht hat.
Auch dieser Drache ist wieder aus kuschelweichem türkisen Minky-Plüsch und petrolfarbenen Jersey. Die Augen und die Nasenlöcher sind handgestickt.

Freitag, 23. August 2019

Taillenmieder "Nevermore"

Vor einer Weile habe ich mir Second Hand ein schwarzes Vokuhila-Kleid gekauft, das sich ganz wundervoll mit Korsetts kombinieren lässt. Da ich aber nicht zu jeder Party ein Korsett tragen mag und vor allem auch nicht immer das gleiche, musste mal wieder etwas Abwechslung für meinen Ausgeh-Kleiderschrank her.
Ich habe ein gekauftes Taillenmieder mit Reißverschluss und Schnallen, das mir zwar sehr gut, optisch aber überhaupt nicht zu dem Kleid passt. Also habe ich den Schnitt von diesem abgenommen und mich auf der Suche nach Inspiration durch meine Stoff und Kurzwarenbestände gewühlt. ;)
Dabei fiel mir auch der Rest von dem "Nevermore"-Stoff in die Hände, aus dem ich mir bereits einen City-Rucksack genäht habe.
Dazu Decovil als Versteifung, schwarzer Stoff für die Rückseite und etwas Corsagen-Band und Satin-Band und fertig war das Mieder. :)
Die vordere Schnürung hat eine feste Breite, die hintere ist variabel. Da ich aber kein Freund davon bin, Schnürung ständig neu einzufädeln, ist auch die hintere Schnürung als endlos Band genäht und man muss das Mieder über den Kopf an- und ausziehen.

Montag, 15. Juli 2019

Schlichter Herrenrock in Wickeloptik

Guten morgen zusammen. Da es letzte Woche keinen Post gab, gibt es diese Woche einfach zwei. ;) 
Dieser hier handelt von einem weiteren Herrenrock, den ich aus schwarzem Jeansstoff für einen Freund genäht habe.
Der Rock ist auf Grund des Wunsches nach Alltagstauglichkeit deutlich schlichter als die bisherigen Herrenröcke. Die Wickeloptik des Rockteils ist dem Prinzip eines Sarong nachempfunden. Der Bund ist nach dem gleichen Schnitt wie bei den bisherigen Röcken, dieses Mal allerdings mit Druckknöpfen und nicht mit einer Schnürung in den Seiten.

Donnerstag, 4. Juli 2019

Eine Käfer-Hose

Wie versprochen, gibt es auch diese Woche einen neuen Blogpost von mir. :)
Ich habe nach langer Zeit mal wieder eine nicht-LARP Pluderhose genäht und es wird weiterhin sicher nicht die letzte gewesen sein. Haremshosen / Aladinhosen / Pluderhosen (oder wie man sie sonst noch nennen kann) sind einfach super bequem und ganz wunderbar für den Sommer geeignet. :D Da unsere hier zu Hause über die Jahre durch das häufige Tragen mittlerweile schon etwas gelitten haben, stehen hier also auch wieder welche auf der To-Sew-Liste. ;)
Diese hier, aus Baumwollstoff mit einem - meiner Meinung nach - einfach großartigem Käfer-Design, ist für einen Freund entstanden. :)

Mittwoch, 26. Juni 2019

Überall Flamingos

Gefühlt rennt die Zeit schon wieder und ich komme mit dem Bloggen nicht hinterher, entschuldigt bitte. Ich gelobe Besserung und werde mich wieder daran versuchen zumindest einmal pro Woche ein fertiges Projekt oder einen aktuellen WIP zu posten. Dann habe ich bis September oder so vielleicht auch endlich alles aufgeholt. ;D
Getreu der Überschrift, sage ich mal: Sommer, Sonne, Flamingos! Bevor ich die folgenden Stücke genäht habe, ist mir bisher nicht so wirklich bewusst aufgefallen wie viel Kram es im Sommer mit Flamingos drauf gibt. Jetzt sehe ich sie überall! XD
Was haben Flamingos nun mit diesem Post zu tun? Sie sind essentieller Bestandteil der beiden genähten Stücke, die ich anlässlich einer Wohnungseinweihungsfeier verschenkt habe.
Gewünscht war ein Brotkorb mit Flamingos, der platzsparend verstaut und trotzdem einfach wieder "aufgebaut" werden kann. Also gab es einen eckigen Brotkorb mit Druckknöpfen.
Damit war es aber noch nicht genug. ;)
Ich habe auf Grund des Flamingo-Themas ein wenig rumgeblödelt und dabei gesagt, ich könnte auch eine Flamingo-Boxershorts nähen (das Schnittmuster will ich eh schon ewig lange mal ausprobieren) und da das ganze nicht mit einem "bloß nicht" kommentiert wurde, habe ich es einfach aus Spaß auch umgesetzt. Und sie gefällt sogar. :D
Das ist so ein bisschen wie schwarze Klamotten und pinke Socken mit Katzen dazu. ;D
Der Schnitt dazu ist das Freebook "LeRetro" von Snaply. Das Nähen ging wirklich einfach und schnell und die Passform wurde für gut befunden, so dass ich mittlerweile noch mehr Retroshorts auf meiner ToDo-Liste habe. :)

Dienstag, 4. Juni 2019

Gewerkeltes zum Tauschen

Mir sind gerade wieder Bilder von Dingen aufgefallen, die Christian und ich zwar gemacht aber nicht gebloggt haben. Daher folgt heute ein kleiner Ausflug ins letzte Jahr. :)
Im September 2018 waren wir bei einem mehrtägigen DIY-Community-Treffen bei dem neben verschiedenen Workshops auch eine Tauschrunde für selbstgemachte Werke auf dem Plan stand. Jeder, der gerne teilnehmen wollte, sollte dafür zwei Werke mitbringen und ist dafür mit zwei anderen Werken, die man sich wenn man in der Runde dran war, aussuchen durfte wieder nach Hause gegangen. :)
Christian hat dafür zwei Sets aus jeweils einem Lederbeutel und einem Armband gewerkelt.
 Ich habe ein Schmuckset mit Moos in Glaskugeln bzw. einem Glasfläschchen gebastelt und Armstulpen nach meinem bereits häufig verwendetem Lieblingsmuster ("Evergreen Gloves") gehäkelt.

Donnerstag, 9. Mai 2019

Kinderkram - Schlafanzüge

Schockschwerenot, nun haben wir schon Mai und es gibt noch keinen neuen Blogpost.
Dies ändere ich dann heute mit einer kleinen Alltagsnäherei für den Nachwuchs. :)
Als letzte Anschaffung bei Kinderklamotten standen nach langer Zeit mal wieder Schlafanzüge an. Da ich aber noch einiges an Jersey hier hatte, habe ich mich dazu entschieden auch zwei Stück in den nächsten Größen selbst zu nähen. Hosen waren ja bisher relativ simpel, da konnten Oberteile auch nicht das Problem werden. ;)
Heraus gekommen sind 2 Schlafanzüge nach dieser Kauf-Anleitung von Makerist.
Das Nähen ging schnell und einfach. :)
Bei dem Schlafanzug mit den Mustern und den Füchsen musste ich allerdings an den Beinen etwas stückeln, da sonst der Stoff nicht ganz ausgereicht hätte. ^^'