Mittwoch, 16. Januar 2019

Noch eine Schwertscheide für Seth, diesmal was großes

Hallo ihr Lieben, ich bin es wieder. Wie bereits angekündigt gibt es diesen Monat direkt ein paar Accessoires für meinen Luftpiraten-Charakter in Folge.
Bereits einige Posts in der Vergangenheit habe ich euch die Scheide für meinen Parierdolch vorgestellt. Natürlich gibt es aber zu der Nebenwaffe auch eine Hauptwaffe und selbstverständlich braucht auch diese eine entsprechende Verpackung.
Wie schon bei der kleinen Variante habe ich mich auch hier dafür entschieden das Leder nass zu formen, dann zu verzieren und zu guter Letzt mit einem Kreuzstich zu zunähen. Das Leder, das hier zum Einsatz gekommen ist, ist mit 3,5 - 4mm etwas dicker als jenes, dass ich für die Scheide der Nebenwaffe verwendet habe. Insbesondere auch das Leder aus dem die aufgesetzte Spitze der Schwertscheide gemacht ist, hat eine deutlich größere Dicke.
Zum optischen Vergleich: Der Parierdolch

Zur Verzierung habe ich dieses Mal zunächst einen Umschlag um die Öffnung der Scheide genäht. Als nächstes gibt es eine aufgeklebte Metallplakette welche einen Frauenkörper zeigt. Diese ist in ein punziertes "Bett" geklebt und wirkt somit in das Leder eingelassen. Es handelt sich im Spiel übrigens um die Namensgeberin der Waffe (Lucretia). ;-)
Darauf folgen drei Lederriemen die als Aufhängung für den, noch zu fertigenden, Crossbelt funktionieren und in welche ich drei Begriffe für Ehre eingebrannt habe. Für diejenigen die im Pen & Paper Umfeld ein wenig mit Earthdawn Berührung haben: Es handelt sich um die Trollischen Ehrbegriffe in der Sprache der Trolle von Barsaive.
Etwa in der Mitte der Schwertscheide findet sich eine Konstruktion aus mehreren Lederteilen, welche ich so punziert habe, dass sie wie eine Art Kristall oder Edelstein aussehen, der in eine Fassung eingesetzt und auf die Scheide genäht wurde.
Aber schaut selbst.

Mittwoch, 9. Januar 2019

Schmuck für das Kopftuch des Luftpiraten

Auch von mir nochmal ein etwas spätes frohes neues Jahr! :)
Wie Christian schon schrieb, haben wir für die letzte Silveseter-Con noch einiges gebaut, gebastelt und genäht. Von mir kommen hier nun ein paar schmucke Kleinigkeiten für das Kopftuch seines Charakters. Unsere behüteten Charaktere tragen daran üblicherweise diversen Kram als Hutschmuck, also warum sollte man das nicht auch auf ein Kopftuch übertragen? :)
Das Kopftuch von Seth zieren daher nun 4 verschiedene messingfarbene Metallanhänger mit unterschiedlichen Edelsteinsplitterperlen, wobei das mit dem Drachen eine LARP-Münze (Spielgeld) war.
Als Befestigung dienen hier ganz simpel Ohrringhaken mit Silikonstoppern. Entgegen meiner ersten Befürchtung, dass diese am Kopf störend piksen könnten, hat Christian sie für kaum merkbar befunden. ;)

Hier nochmal ein Bild der Gesamtansicht von einer Seite:

Montag, 7. Januar 2019

Lederhandschuhe für den Luftpiraten (meine ersten Runden an der Maschine)

Moin ihr alle und frohes neues Jahr! :-)
Neues Jahr, neuer Post oder so ähnlich. Zumindest waren wir über die Feiertage und die Zeit davor ja nun doch etwas Post-Faul. Entschuldigung dafür!
Allerdings hatte das auch seinen guten Grund. Wir waren mal wieder auf unserer traditionellen Silvester Con und hatten beide jede Menge Vorbereitungen zu erledigen.
Im Umkehrschluss heißt das aber auch, dass wir jetzt erstmal wieder einiges auf Lager haben, dass wir euch hier zeigen können.
Damit dann auch genug der Vorrede und direkt ans Eingemachte. Meinen jüngsten Charakter kennt ihr ja nun schon von den letzten Posts, allerdings fehlten mir da noch ein paar Accessoires. Unter anderem hatte ich es auf Handschuhe abgesehen: aus Leder am liebsten und bloß nicht zu langweilig. ;-)

Das Material ließ sich auf den üblichen Kanälen auftreiben, das erste Problem dem ich mich stellen musste, war allerdings schon das Schnittmuster. Wie konstruiert man jetzt ein Handschuh-Schnittmuster, dass dann am besten auch noch gut passt?
Nach ein paar Fehlversuchen bekam ich einen einfachen wie genialen Tipp: Ich kaufte mir ein paar günstige Handschuhe mit genau dem Grundschnitt, den ich mir vorstellte. Diese habe ich in ihre Einzelteile zerlegt und daraus das Schnittmuster gemacht. Die ursprünglichen Handschuhe passten mir exakt und eng. Allerdings war das Material auch etwas fester als das Lammnappaleder, das ich selbst verwenden wollte, also habe ich ein wenig mehr Nahtzugabe gelassen und hinterher noch etwas korrigiert.
Der erste Aufnäher ist aus in Schlangenoptik gemustertem Ziegenleder, der zweite ebenso wie der Handschuh selbst ist aus Lammnappa, das für den 3D-Effekt mit einem weiteren schmalen Streifen Leder hinterlegt ist. Die Vorlage wurde durch einen Druckknopf verschlossen, für den LARP-Hintergrund habe ich mich in diesem Fall für Patronentaschenverschlüsse entschieden.

Tja und dann ging es an den Zusammenbau. Gewöhnlich verarbeite ich Leder mit der Hand und verwende Nadel, Ahle und Faden. Allerdings handelt es sich hier um sehr dünnes und sehr flexibles Leder und die Nähte sollten schon eher fein aber fest sein. Es blieb also nicht viel anderes übrig als mich dem zu stellen, dem ich bisher immer ausgewichen bin: der Nähmaschine.
Glücklicherweise kennt Christiane sich ja sehr gut mit diesem Gerät aus, so dass sie mir jede Menge Hilfestellung und Lehre geben konnte und es am Ende zu dem Ergebnis gekommen ist, dass ihr auf den Bildern sehen könnt. :-)

Anmerkung: Die Schnittkanten des Ziegennappa habe ich mit einem braunen Kajal nachgefärbt, da ich keine passende Farbe da hatte. Das hat auffällig gut funktioniert und hält bisher auch den Einsatz auf Con sehr gut durch.