Posts mit dem Label Gothic werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Gothic werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 1. November 2020

Halloween Swap - Brandbemaltes für den gedeckten Tisch und ein Lichtfänger

Im letzten Post habe ich bereits angemerkt, dass ich am Halloween-/Samhain-Swap bzw. Wichteln im Nähkromanten-Forum teilgenommen habe. :)
Da mein Wichtelkind ihr Paket nun bereits erhalten hat und sich außerdem sehr über den Inhalt freut, kann ich euch die Basteleien nun auch hier zeigen. :D 
Durch den Steckbrief hatte ich einiges an Ideen und heraus gekommen ist dabei folgendes: eine bemalte Salatschüssel mit brandbemaltem Deckel und Salatbesteck, brandbemalte Untersetzer und ein Lichtfänger. 


Die Mondphasen auf der Schüssel sind mit lebensmittelverträglichem Lack gemalt und die Holzteile nach dem Brennen mit lebensmittelverträglichem Öl behandelt. 
Die Äste, aus denen ich das Pentagramm für den Lichtfänger gemacht habe, stammen aus unserem eigenen Garten. Die violetten Glasperlen und die Anhänger sind mit Baumwollkordel befestigt. Der Stein in der Mitte ist ein Bergkristall.

Sonntag, 27. September 2020

Ein brandbemaltes Kästchen mit Räucherwerk

Heute geht es nicht ums Nähen sondern um Brandmalerei. 
Eine liebe Freundin hatte Anfang September Geburtstag und ich wollte ihr gerne etwas mit persönlicher Note schenken. :)
Da sie gerade umgezogen ist, gerne meditiert und auch räuchert, kam mir eine kleine Aufbewahrungskiste mit ausgewähltem Räucherwerk in den Sinn.
Ich habe selbst mal eine ähnliche brandbemalte Kiste im Rahmen eines Forum-Wichteln bekommen, die ich sehr gerne mag und entsprechend motiviert war ich auch etwas eigenes derart umzusetzen. :) Nach dem Brennen habe ich die Kiste noch mit Holzöl behandelt.
Das ausgewählte Räucherwerk habe ich in kleine Klarglas-Fläschchen verpackt. Die Anhänger sind an gewachstem Baumwollband befestigt. Dazu gab es noch Räucherkohle und eine Übersicht über die Anwendungsmöglichkeiten der Räuchermischungen (beides nicht auf den Bildern).

Montag, 20. April 2020

Für bequemes Schlafen, die Zweite - Kissenbezüge für ein Seitenschläferkissen

Nachdem ich nun letzte Woche schlichtweg vergessen habe einen Post zu schreiben, gibt es diese Woche wieder zwei. Schließlich ist es ja mein selbsterklärtes Ziel am Jahresende im Durchschnitt mindestens einen Beitrag pro Woche veröffentlicht zu haben. ;)
Vor gut drei Jahren habe ich euch bereits einen Beitrag zu einem selbst genähten Bezug für ein Seitenschläferkissen geschrieben.
Das alte Kissen ist mir mittlerweile tatsächlich schlichtweg zu groß bzw. es nimmt mir zu viel Platz im Bett weg, weswegen ich mir letztes Jahr ein kleineres beim blauen Möbel-Schweden gekauft habe. Der Nachteil daran ist, dass es dazu passend vor Ort nur rein weiße Bezüge zu kaufen gibt und das war mir deutlich zu langweilig. 
In meinem Stoff-Fundus habe ich schon längere Zeit den Rest eines großen Wandtuchs liegen, bei dem ich lange überlegt habe, was ich daraus machen kann. Ein Kissenbezug stand dabei schon in der engeren Auswahl, hat sich aber wegen der geringen Stoffbreite bisher noch nicht als gut gangbar erwiesen, da ich das Muster nicht auf nur 40 x 40 cm runter brechen wollte.
Da ich außerdem noch einige Meter von dem großartigen Käfer-Stoff habe, habe ich auch einen zweiten Bezug daraus genäht. :) Verschlossen werden die Bezüge mit einem Hotelverschluss.

Sonntag, 13. Oktober 2019

Das große Krabbeln um die Würfel

Heute gibt es mal wieder eine Kleinigkeit für ein anderes Rollenspiel-Hobby: einen Würfelbeutel fürs Pen & Paper. :)
Den Stoff kennt ihr schon von der Käfer-Hose, die ich genäht habe. Der Beutel ist nach dem gleichen Schnitt wie alle meine Beutel, nur dass ich diesen hierfür vergrößert habe damit mindestens ein Käfer auf der Außenseite vollständig abgebildet ist. :)

Freitag, 23. August 2019

Taillenmieder "Nevermore"

Vor einer Weile habe ich mir Second Hand ein schwarzes Vokuhila-Kleid gekauft, das sich ganz wundervoll mit Korsetts kombinieren lässt. Da ich aber nicht zu jeder Party ein Korsett tragen mag und vor allem auch nicht immer das gleiche, musste mal wieder etwas Abwechslung für meinen Ausgeh-Kleiderschrank her.
Ich habe ein gekauftes Taillenmieder mit Reißverschluss und Schnallen, das mir zwar sehr gut, optisch aber überhaupt nicht zu dem Kleid passt. Also habe ich den Schnitt von diesem abgenommen und mich auf der Suche nach Inspiration durch meine Stoff und Kurzwarenbestände gewühlt. ;)
Dabei fiel mir auch der Rest von dem "Nevermore"-Stoff in die Hände, aus dem ich mir bereits einen City-Rucksack genäht habe.
Dazu Decovil als Versteifung, schwarzer Stoff für die Rückseite und etwas Corsagen-Band und Satin-Band und fertig war das Mieder. :)
Die vordere Schnürung hat eine feste Breite, die hintere ist variabel. Da ich aber kein Freund davon bin, Schnürung ständig neu einzufädeln, ist auch die hintere Schnürung als endlos Band genäht und man muss das Mieder über den Kopf an- und ausziehen.

Montag, 15. Juli 2019

Schlichter Herrenrock in Wickeloptik

Guten morgen zusammen. Da es letzte Woche keinen Post gab, gibt es diese Woche einfach zwei. ;) 
Dieser hier handelt von einem weiteren Herrenrock, den ich aus schwarzem Jeansstoff für einen Freund genäht habe.
Der Rock ist auf Grund des Wunsches nach Alltagstauglichkeit deutlich schlichter als die bisherigen Herrenröcke. Die Wickeloptik des Rockteils ist dem Prinzip eines Sarong nachempfunden. Der Bund ist nach dem gleichen Schnitt wie bei den bisherigen Röcken, dieses Mal allerdings mit Druckknöpfen und nicht mit einer Schnürung in den Seiten.

Donnerstag, 4. Juli 2019

Eine Käfer-Hose

Wie versprochen, gibt es auch diese Woche einen neuen Blogpost von mir. :)
Ich habe nach langer Zeit mal wieder eine nicht-LARP Pluderhose genäht und es wird weiterhin sicher nicht die letzte gewesen sein. Haremshosen / Aladinhosen / Pluderhosen (oder wie man sie sonst noch nennen kann) sind einfach super bequem und ganz wunderbar für den Sommer geeignet. :D Da unsere hier zu Hause über die Jahre durch das häufige Tragen mittlerweile schon etwas gelitten haben, stehen hier also auch wieder welche auf der To-Sew-Liste. ;)
Diese hier, aus Baumwollstoff mit einem - meiner Meinung nach - einfach großartigem Käfer-Design, ist für einen Freund entstanden. :)

Mittwoch, 28. Februar 2018

Kinderkram - eine Windeltasche mit Fledermäusen

Heute gibt es wieder etwas "Kinderkram", allerdings dieses Mal nichts zum Anziehen.
Da es nicht immer notwendig und praktisch ist die ganze Wickeltasche mitzuschleppen, habe ich noch eine Windeltasche für eine kompakte Mitnahme der nötigsten Utensilien genäht.
Der Schnitt ist aus dem E-Book "Lilly Windeltasche". Die Stoffe und Bänder sind Reste von meiner Arbeit an der Wickeltasche. :)

Donnerstag, 22. Februar 2018

Streifen, Lack und Spitze - eine Kosmetiktasche

Heute gibt es wieder mal etwas "alltägliches" von mir.
Ich habe einige Schnittmuster herumliegen, die ich schon lange nähen will und nach dem Rucksack fühlte ich mich genügend dazu animiert, das auch einfach mal zu machen. :)
Außerdem sind diese kleinen Projekte ganz wunderbar zur Resteverwertung geeignet. ;)

Die Kosmetiktasche ist nach dem gleichnamigen Freebook von Farbenmix entstanden und besteht wie bereits angedeutet vollständig aus Stoffen und Kurzwaren, die ich bereits hier hatte. Der Lack-Patch mit dem Kreuz stammt aus einer "Gothic Wundertüte", die wir mal während des Amphi-Festivals in Köln gekauft haben und der seitdem in meiner Patch-Sammlung herumlungerte. ;)
Nicht sinnvoll ablichtbar aber auf dem Foto mit der Innenaufnahme zu erahnen, ist die zusätzlich eingefügte kleine Innentasche mit Klettverschluss (diese ist im Schnitt regulär nicht enthalten).
Ich mag es lieber wenn Kleinkram-Utensilien irgendwie separat verstaut werden können und nicht lose in der Tasche herumfliegen.

Freitag, 9. Februar 2018

City-Rucksack "Nevermore"

Heute gibt es wieder eine Alltags-Näherei von mir: einen kleinen Rucksack aus gruftigem Baumwoll-Stoff mit verschiedenen Motiven und unter anderem auch dem klassischen Raben-Ausruf "Nevermore". ;)
Ich habe letztens festgestellt, dass wir nur recht große Rucksäcke zu Hause haben und habe ich daher auf die Suche nach einem kleinen City-Rucksack gemacht. Die Möglichkeiten waren nach einer Runde Bummeln in der Stadt recht ernüchternd: entweder nicht mein Stil oder für mal eben so zwischendurch viel zu teuer.
Also habe ich nach Schnittmustern gesucht und mich für das Farbenmix Ebook "Hope" entschieden
Beim Nähen des mittelgroßen Rucksacks habe ich gleich ein wenig Bestandsabbau betrieben, denn bis auf den Kordelstopper und die Riemen hatte ich alle Materialien zu Hause.

Der Rucksack verfügt über der großen Haupttasche eine Reißverschlusstasche im Inneren und ein Karabinerband für Schlüssel u.ä. Letzteres ist aus einem Reststück Samtband entstanden.
Die Einarbeitung der Reißverschlusstasche ist in der Anleitung etwas anders vorgesehen, ich habe mich hier auf Grund der guten Erfahrung damit statt dessen aber einfach an die Variante aus meiner Alleskönner-Wickeltasche nach Farbenmix gehalten.
Die Riemen des Rucksacks sind aus Kunstleder. Der Riemen am vorderen Karabinerverschluss ist auch verstellbar, wobei ich bereits festgestellt habe, dass ich den Rucksack wohl doch nie so voll bekommen werde, dass dieses Feature wirklich nötig ist. Die recht fummelige Arbeit hier auch einen Versteller anzubringen hätte ich mir hier also sparen können (ist in der Anleitung auch nicht so vorgesehen). ;)

Dienstag, 14. November 2017

Und zwischendurch ein Cardigan mit Lochmuster

Schon bevor ich mit den neuen Sachen für den Elfen Ithilionn angefangen habe, ist noch eine Kleinigkeit für mich selbst entstanden: ein Zipfelcardigan aus Jersey mit Lochmuster.
Der Stoff ist mir vor kurzem beim Aufräumen in die Hände gefallen und war sicher mal für irgendein anderes Projekt gedacht, das ich mittlerweile wieder vergessen habe. ;)
Auf jeden Fall hatte ich ihn in der Hand und dachte, dass ich daraus eigentlich auch mal so zwischendurch einen Cardigan für mich machen könnte. :)
Im Prinzip ist es die gleiche Art Cardigan, den ich auch schon für Christian genäht habe und basiert ebenso auf diesem Schnitt für eine Zipfeljacke, den ich wieder entsprechend meiner Vorstellungen angepasst habe.

Donnerstag, 10. August 2017

Eine Mütze fürs Mera Luna

Christian und ich machen dieses Jahr ja wegen dem Nachwuchs erstmal Festival Pause und sind daher nicht beim Mera Luna, aber einige gute Freunde fahren hin und für einen davon durfte ich noch ein Accessoire für sein Outfit nähen. :) 

Eine Harlekin Mütze in schwarz weiß aus Baumwolle mit silbernen Glöckchen.