Posts mit dem Label Gothic werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Gothic werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 13. Oktober 2019

Das große Krabbeln um die Würfel

Heute gibt es mal wieder eine Kleinigkeit für ein anderes Rollenspiel-Hobby: einen Würfelbeutel fürs Pen & Paper. :)
Den Stoff kennt ihr schon von der Käfer-Hose, die ich genäht habe. Der Beutel ist nach dem gleichen Schnitt wie alle meine Beutel, nur dass ich diesen hierfür vergrößert habe damit mindestens ein Käfer auf der Außenseite vollständig abgebildet ist. :)

Freitag, 23. August 2019

Taillenmieder "Nevermore"

Vor einer Weile habe ich mir Second Hand ein schwarzes Vokuhila-Kleid gekauft, das sich ganz wundervoll mit Korsetts kombinieren lässt. Da ich aber nicht zu jeder Party ein Korsett tragen mag und vor allem auch nicht immer das gleiche, musste mal wieder etwas Abwechslung für meinen Ausgeh-Kleiderschrank her.
Ich habe ein gekauftes Taillenmieder mit Reißverschluss und Schnallen, das mir zwar sehr gut, optisch aber überhaupt nicht zu dem Kleid passt. Also habe ich den Schnitt von diesem abgenommen und mich auf der Suche nach Inspiration durch meine Stoff und Kurzwarenbestände gewühlt. ;)
Dabei fiel mir auch der Rest von dem "Nevermore"-Stoff in die Hände, aus dem ich mir bereits einen City-Rucksack genäht habe.
Dazu Decovil als Versteifung, schwarzer Stoff für die Rückseite und etwas Corsagen-Band und Satin-Band und fertig war das Mieder. :)
Die vordere Schnürung hat eine feste Breite, die hintere ist variabel. Da ich aber kein Freund davon bin, Schnürung ständig neu einzufädeln, ist auch die hintere Schnürung als endlos Band genäht und man muss das Mieder über den Kopf an- und ausziehen.

Montag, 15. Juli 2019

Schlichter Herrenrock in Wickeloptik

Guten morgen zusammen. Da es letzte Woche keinen Post gab, gibt es diese Woche einfach zwei. ;) 
Dieser hier handelt von einem weiteren Herrenrock, den ich aus schwarzem Jeansstoff für einen Freund genäht habe.
Der Rock ist auf Grund des Wunsches nach Alltagstauglichkeit deutlich schlichter als die bisherigen Herrenröcke. Die Wickeloptik des Rockteils ist dem Prinzip eines Sarong nachempfunden. Der Bund ist nach dem gleichen Schnitt wie bei den bisherigen Röcken, dieses Mal allerdings mit Druckknöpfen und nicht mit einer Schnürung in den Seiten.

Donnerstag, 4. Juli 2019

Eine Käfer-Hose

Wie versprochen, gibt es auch diese Woche einen neuen Blogpost von mir. :)
Ich habe nach langer Zeit mal wieder eine nicht-LARP Pluderhose genäht und es wird weiterhin sicher nicht die letzte gewesen sein. Haremshosen / Aladinhosen / Pluderhosen (oder wie man sie sonst noch nennen kann) sind einfach super bequem und ganz wunderbar für den Sommer geeignet. :D Da unsere hier zu Hause über die Jahre durch das häufige Tragen mittlerweile schon etwas gelitten haben, stehen hier also auch wieder welche auf der To-Sew-Liste. ;)
Diese hier, aus Baumwollstoff mit einem - meiner Meinung nach - einfach großartigem Käfer-Design, ist für einen Freund entstanden. :)

Mittwoch, 28. Februar 2018

Kinderkram - eine Windeltasche mit Fledermäusen

Heute gibt es wieder etwas "Kinderkram", allerdings dieses Mal nichts zum Anziehen.
Da es nicht immer notwendig und praktisch ist die ganze Wickeltasche mitzuschleppen, habe ich noch eine Windeltasche für eine kompakte Mitnahme der nötigsten Utensilien genäht.
Der Schnitt ist aus dem E-Book "Lilly Windeltasche". Die Stoffe und Bänder sind Reste von meiner Arbeit an der Wickeltasche. :)

Donnerstag, 22. Februar 2018

Streifen, Lack und Spitze - eine Kosmetiktasche

Heute gibt es wieder mal etwas "alltägliches" von mir.
Ich habe einige Schnittmuster herumliegen, die ich schon lange nähen will und nach dem Rucksack fühlte ich mich genügend dazu animiert, das auch einfach mal zu machen. :)
Außerdem sind diese kleinen Projekte ganz wunderbar zur Resteverwertung geeignet. ;)

Die Kosmetiktasche ist nach dem gleichnamigen Freebook von Farbenmix entstanden und besteht wie bereits angedeutet vollständig aus Stoffen und Kurzwaren, die ich bereits hier hatte. Der Lack-Patch mit dem Kreuz stammt aus einer "Gothic Wundertüte", die wir mal während des Amphi-Festivals in Köln gekauft haben und der seitdem in meiner Patch-Sammlung herumlungerte. ;)
Nicht sinnvoll ablichtbar aber auf dem Foto mit der Innenaufnahme zu erahnen, ist die zusätzlich eingefügte kleine Innentasche mit Klettverschluss (diese ist im Schnitt regulär nicht enthalten).
Ich mag es lieber wenn Kleinkram-Utensilien irgendwie separat verstaut werden können und nicht lose in der Tasche herumfliegen.

Freitag, 9. Februar 2018

City-Rucksack "Nevermore"

Heute gibt es wieder eine Alltags-Näherei von mir: einen kleinen Rucksack aus gruftigem Baumwoll-Stoff mit verschiedenen Motiven und unter anderem auch dem klassischen Raben-Ausruf "Nevermore". ;)
Ich habe letztens festgestellt, dass wir nur recht große Rucksäcke zu Hause haben und habe ich daher auf die Suche nach einem kleinen City-Rucksack gemacht. Die Möglichkeiten waren nach einer Runde Bummeln in der Stadt recht ernüchternd: entweder nicht mein Stil oder für mal eben so zwischendurch viel zu teuer.
Also habe ich nach Schnittmustern gesucht und mich für das Farbenmix Ebook "Hope" entschieden
Beim Nähen des mittelgroßen Rucksacks habe ich gleich ein wenig Bestandsabbau betrieben, denn bis auf den Kordelstopper und die Riemen hatte ich alle Materialien zu Hause.

Der Rucksack verfügt über der großen Haupttasche eine Reißverschlusstasche im Inneren und ein Karabinerband für Schlüssel u.ä. Letzteres ist aus einem Reststück Samtband entstanden.
Die Einarbeitung der Reißverschlusstasche ist in der Anleitung etwas anders vorgesehen, ich habe mich hier auf Grund der guten Erfahrung damit statt dessen aber einfach an die Variante aus meiner Alleskönner-Wickeltasche nach Farbenmix gehalten.
Die Riemen des Rucksacks sind aus Kunstleder. Der Riemen am vorderen Karabinerverschluss ist auch verstellbar, wobei ich bereits festgestellt habe, dass ich den Rucksack wohl doch nie so voll bekommen werde, dass dieses Feature wirklich nötig ist. Die recht fummelige Arbeit hier auch einen Versteller anzubringen hätte ich mir hier also sparen können (ist in der Anleitung auch nicht so vorgesehen). ;)

Dienstag, 14. November 2017

Und zwischendurch ein Cardigan mit Lochmuster

Schon bevor ich mit den neuen Sachen für den Elfen Ithilionn angefangen habe, ist noch eine Kleinigkeit für mich selbst entstanden: ein Zipfelcardigan aus Jersey mit Lochmuster.
Der Stoff ist mir vor kurzem beim Aufräumen in die Hände gefallen und war sicher mal für irgendein anderes Projekt gedacht, das ich mittlerweile wieder vergessen habe. ;)
Auf jeden Fall hatte ich ihn in der Hand und dachte, dass ich daraus eigentlich auch mal so zwischendurch einen Cardigan für mich machen könnte. :)
Im Prinzip ist es die gleiche Art Cardigan, den ich auch schon für Christian genäht habe und basiert ebenso auf diesem Schnitt für eine Zipfeljacke, den ich wieder entsprechend meiner Vorstellungen angepasst habe.

Donnerstag, 10. August 2017

Eine Mütze fürs Mera Luna

Christian und ich machen dieses Jahr ja wegen dem Nachwuchs erstmal Festival Pause und sind daher nicht beim Mera Luna, aber einige gute Freunde fahren hin und für einen davon durfte ich noch ein Accessoire für sein Outfit nähen. :) 

Eine Harlekin Mütze in schwarz weiß aus Baumwolle mit silbernen Glöckchen.

Freitag, 21. April 2017

Farbenmix "AllesKönner" - Nachtrag Wickeltaschen - Ansatzstücke

Hier kommt noch ein kleiner Nachtrag zur "AllesKönner"-(Wickel-)Tasche, da mir aufgefallen ist, dass ich ein kleines Zubehör vergessen habe.
Ich könnte es zwar auch einfach in den Original-Post editieren, aber der ist ja auch schon so vollgepackt mit Bildern und außerdem bekommen unter anderem die E-Mail Abonnenten meines Blogs soweit ich weiß, keine weitere Mail wenn ich einen Post editiere (das wäre z.B. bei nachträglicher Ausbesserung eines kleinen Rechtschreibfehlers ja auch eher nervig. ;) )

Das "vergessene" Zubehör sind Gurtansatzstücke für die Tasche, mit der sich diese bei Bedarf beispielsweise an einem Kinderwagen befestigen lässt. Wir planen zwar derzeit das Kind zu tragen und wollen (auch aus Platzgründen) zunächst keinen Kinderwagen, aber irgendwo zwischen das Kind wird langsam zu schwer und längere Strecken alleine laufen funktioniert trotzdem noch nicht, besteht dieser immerhin noch als eine Möglichkeit. Und da ich nun mal eh dabei war die Tasche zu nähen, habe ich die Ansatzstücke der Vollständigkeit halber gleich mit gewerkelt. An sich war das auch keine große Sache mehr: zeitlich waren sie schnell gemacht und Gurtband, Borte, Schnallen und Karabiner waren eh schon vorhanden. :)

Dienstag, 18. April 2017

Farbenmix "AllesKönner" - (Wickel-)Tasche mit Fledermäusen und viel Platz

Neben der Krabbeldecke stand für mich schon sehr früh in der Schwangerschaft fest, dass ich auch die Wickeltasche selber nähen werde, denn alles was ich bis dahin gesehen hatte, hat mich weder farblich noch vom Aufbau her überzeugt. Ich wollte gerne etwas, das vom Design her zu uns passt (und mal nicht einfach nur schwarz ist), später auch einfach als Tasche für alles weiterverwendet werden kann, aber von der Funktion her zunächst auch den Komfort einer Wickeltasche bietet.
Bei der Suche nach Schnittmustern bin ich dann ganz schnell beim E-Book der "AllesKönner"-Tasche von Farbenmix hängen geblieben. Durch die einzelnen Optionen bietet diese sehr viel Gestaltungsfreiraum bei der Umsetzung und kann somit von Sport- über Schul- bis hin zur Wickeltasche alles sein.
Als Außenstoff wollte ich von Anfang an etwas mit Fledermäusen und bin so bei der Suche auf den Fledermausprint von Timeless Treasures gekommen. Der Innenstoff in Batik-Optik war ein Zufallsfund beim Stoffhändler meines Vertrauens, als ich dabei war die weiteren notwendigen Kurzwaren für die Tasche einzukaufen. :)
Gewerkelt und genäht habe ich an der Tasche über zwei Wochen verteilt immer mal wieder ein bisschen. Durch den modularen Aufbau ließ sich das ganz gut in kleine Schritte einteilen, so dass ich mich auch einfach mal nur kurz zwischendurch gut daran setzen und trotzdem auch etwas fertig bekommen konnte. Dadurch, dass vor allem der Innenstoff etwas weniger Stand hat, ist die Tasche komplett mit Vlieseline verstärkt. Die Wickelauflage habe ich im Gegensatz zur Anleitung nicht nur mit Volumenvlies, sondern auch mit zwei Lagen Molton (aus einem alten Moltontuch) als Innenleben genäht.
Und nun kommen viele Bilder...
Die Tasche von Vorne:
 Blick in das vordere Klappenfach mit Reißverschluss:
Unter dem Klappenfach mit Steckschloss befindet sich ein großes Gummizugfach mit zusätzlichem Druckknopf:
 Blick in das große Gummizugfach:
Blick in das Hauptfach der Tasche mit Zwei-Wege-Reißverschluss und beliebig einknöpfbaren Unterteilungen:
Äußeres kleines Gummizugfach auf der rechten Taschenseite:
 Äußeres Eingrifftasche mit Druckknopf auf der linken Taschenseite:
 Die Tasche von Hinten mit Blick auf das geschlossene große Klappenfach:
Blick in das geöffnete große Klappenfach mit eingeknöpfter Wickelauflage:
Die ausgeklappte Wickelauflage:
Detailansicht der Druckknopfleiste:
Beispielhafte Nutzung des Creme-/Stiftefachs an der Tascheninnenseite:
Blick in das große Reißverschlussfach in der Klappentasche:
Für alle, die sich jetzt sagen "ich würde auch gerne so eine Tasche nähen, aber das sieht nach so viel Aufwand aus": Macht es! Durch die Modularität hat man auch schnell fertige Zwischenergebnisse (was mich z.B. immer sehr motiviert weiter zu machen) und zumindest mir hat es auch unglaublich viel Spaß gemacht die Tasche zu nähen. :)

Donnerstag, 6. April 2017

Häkelwerke: Noch mehr Evergreen-Stulpen

Da ich nach der Häkel-Weste erstmal keine Lust mehr hatte, diese zur Jacke fertigzustellen und die Ärmel zu ergänzen, aber gerne nebenher ab und zu etwas häkeln wollte, habe ich mich in der Zwischenzeit wieder einmal auf Stulpen gestürzt.
Das Muster der Evergreen Gloves geht mir mittlerweile recht flüssig von der Hand und so ist ein Paar für Christian und ein weiteres für mich entstanden. :)
Christians Stulpen sind klassisch schwarz und auch für ihn in der Freizeit und beim LARP tragbar. Entstanden sind sie bereits im Februar vor dem Hintergrund, dass er bis dato eh keine Handschuhe mehr hatte und die Temperaturen nun doch noch sehr frisch waren. Außerdem waren die Stulpen gleichzeitig auch für seinen Ultorianischen Inquisitor für eine Con Anfang März gedacht.
Meine wiederum sind ein Ersatz für die bisherigen Stulpen meiner LARP-Zigeunerin, die ich mir 2014 genäht habe. Lustigerweise heißt die Wolle außerdem genau wie mein LARP-Charakter. :D
Die Tragefotos sind ohne Blitz ein ganz klein wenig schwammig geworden, aber mit Blitz erkennt man das Häkelmuster leider nur ganz schlecht.