Posts mit dem Label Accessoires werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Accessoires werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 16. Januar 2019

Noch eine Schwertscheide für Seth, diesmal was großes

Hallo ihr Lieben, ich bin es wieder. Wie bereits angekündigt gibt es diesen Monat direkt ein paar Accessoires für meinen Luftpiraten-Charakter in Folge.
Bereits einige Posts in der Vergangenheit habe ich euch die Scheide für meinen Parierdolch vorgestellt. Natürlich gibt es aber zu der Nebenwaffe auch eine Hauptwaffe und selbstverständlich braucht auch diese eine entsprechende Verpackung.
Wie schon bei der kleinen Variante habe ich mich auch hier dafür entschieden das Leder nass zu formen, dann zu verzieren und zu guter Letzt mit einem Kreuzstich zu zunähen. Das Leder, das hier zum Einsatz gekommen ist, ist mit 3,5 - 4mm etwas dicker als jenes, dass ich für die Scheide der Nebenwaffe verwendet habe. Insbesondere auch das Leder aus dem die aufgesetzte Spitze der Schwertscheide gemacht ist, hat eine deutlich größere Dicke.
Zum optischen Vergleich: Der Parierdolch

Zur Verzierung habe ich dieses Mal zunächst einen Umschlag um die Öffnung der Scheide genäht. Als nächstes gibt es eine aufgeklebte Metallplakette welche einen Frauenkörper zeigt. Diese ist in ein punziertes "Bett" geklebt und wirkt somit in das Leder eingelassen. Es handelt sich im Spiel übrigens um die Namensgeberin der Waffe (Lucretia). ;-)
Darauf folgen drei Lederriemen die als Aufhängung für den, noch zu fertigenden, Crossbelt funktionieren und in welche ich drei Begriffe für Ehre eingebrannt habe. Für diejenigen die im Pen & Paper Umfeld ein wenig mit Earthdawn Berührung haben: Es handelt sich um die Trollischen Ehrbegriffe in der Sprache der Trolle von Barsaive.
Etwa in der Mitte der Schwertscheide findet sich eine Konstruktion aus mehreren Lederteilen, welche ich so punziert habe, dass sie wie eine Art Kristall oder Edelstein aussehen, der in eine Fassung eingesetzt und auf die Scheide genäht wurde.
Aber schaut selbst.

Mittwoch, 9. Januar 2019

Schmuck für das Kopftuch des Luftpiraten

Auch von mir nochmal ein etwas spätes frohes neues Jahr! :)
Wie Christian schon schrieb, haben wir für die letzte Silveseter-Con noch einiges gebaut, gebastelt und genäht. Von mir kommen hier nun ein paar schmucke Kleinigkeiten für das Kopftuch seines Charakters. Unsere behüteten Charaktere tragen daran üblicherweise diversen Kram als Hutschmuck, also warum sollte man das nicht auch auf ein Kopftuch übertragen? :)
Das Kopftuch von Seth zieren daher nun 4 verschiedene messingfarbene Metallanhänger mit unterschiedlichen Edelsteinsplitterperlen, wobei das mit dem Drachen eine LARP-Münze (Spielgeld) war.
Als Befestigung dienen hier ganz simpel Ohrringhaken mit Silikonstoppern. Entgegen meiner ersten Befürchtung, dass diese am Kopf störend piksen könnten, hat Christian sie für kaum merkbar befunden. ;)

Hier nochmal ein Bild der Gesamtansicht von einer Seite:

Montag, 7. Januar 2019

Lederhandschuhe für den Luftpiraten (meine ersten Runden an der Maschine)

Moin ihr alle und frohes neues Jahr! :-)
Neues Jahr, neuer Post oder so ähnlich. Zumindest waren wir über die Feiertage und die Zeit davor ja nun doch etwas Post-Faul. Entschuldigung dafür!
Allerdings hatte das auch seinen guten Grund. Wir waren mal wieder auf unserer traditionellen Silvester Con und hatten beide jede Menge Vorbereitungen zu erledigen.
Im Umkehrschluss heißt das aber auch, dass wir jetzt erstmal wieder einiges auf Lager haben, dass wir euch hier zeigen können.
Damit dann auch genug der Vorrede und direkt ans Eingemachte. Meinen jüngsten Charakter kennt ihr ja nun schon von den letzten Posts, allerdings fehlten mir da noch ein paar Accessoires. Unter anderem hatte ich es auf Handschuhe abgesehen: aus Leder am liebsten und bloß nicht zu langweilig. ;-)

Das Material ließ sich auf den üblichen Kanälen auftreiben, das erste Problem dem ich mich stellen musste, war allerdings schon das Schnittmuster. Wie konstruiert man jetzt ein Handschuh-Schnittmuster, dass dann am besten auch noch gut passt?
Nach ein paar Fehlversuchen bekam ich einen einfachen wie genialen Tipp: Ich kaufte mir ein paar günstige Handschuhe mit genau dem Grundschnitt, den ich mir vorstellte. Diese habe ich in ihre Einzelteile zerlegt und daraus das Schnittmuster gemacht. Die ursprünglichen Handschuhe passten mir exakt und eng. Allerdings war das Material auch etwas fester als das Lammnappaleder, das ich selbst verwenden wollte, also habe ich ein wenig mehr Nahtzugabe gelassen und hinterher noch etwas korrigiert.
Der erste Aufnäher ist aus in Schlangenoptik gemustertem Ziegenleder, der zweite ebenso wie der Handschuh selbst ist aus Lammnappa, das für den 3D-Effekt mit einem weiteren schmalen Streifen Leder hinterlegt ist. Die Vorlage wurde durch einen Druckknopf verschlossen, für den LARP-Hintergrund habe ich mich in diesem Fall für Patronentaschenverschlüsse entschieden.

Tja und dann ging es an den Zusammenbau. Gewöhnlich verarbeite ich Leder mit der Hand und verwende Nadel, Ahle und Faden. Allerdings handelt es sich hier um sehr dünnes und sehr flexibles Leder und die Nähte sollten schon eher fein aber fest sein. Es blieb also nicht viel anderes übrig als mich dem zu stellen, dem ich bisher immer ausgewichen bin: der Nähmaschine.
Glücklicherweise kennt Christiane sich ja sehr gut mit diesem Gerät aus, so dass sie mir jede Menge Hilfestellung und Lehre geben konnte und es am Ende zu dem Ergebnis gekommen ist, dass ihr auf den Bildern sehen könnt. :-)

Anmerkung: Die Schnittkanten des Ziegennappa habe ich mit einem braunen Kajal nachgefärbt, da ich keine passende Farbe da hatte. Das hat auffällig gut funktioniert und hält bisher auch den Einsatz auf Con sehr gut durch.


Sonntag, 25. November 2018

Ein Mantel für den Elfen Ithilionn

Christians Elfen Ithilionn kennt ihr ja schon und bis auf ein noch offenes Bastelprojekt von Christian ist dieser Charakter aktuell tatsächlich vorerst fertig ausgerüstet, also was die Gewandung anbelangt. ;)
Was zuletzt noch fehlte war ein passender Mantel für etwas kälteres oder schmuddeligeres Wetter. Ja, unsere Charaktere neigen nahezu alle dazu tatsächlich auch eigene Mäntel oder Umhänge zu haben. Und wenn dem (noch) nicht so ist, ist es meistens erstmal nur improvisiert, dass ein etwaiges Kleidungsstück eines anderen Charakters dafür herhalten muss.
Ithilionn hat nun aber einen eigenen Mantel aus grauem Walkloden und dazu noch einen weißen Schulterüberwurf  aus Kunstfell, den er wahlweise nach Anlass auch einzeln tragen kann.
Der Mantel ist nach dem Jedimantel / Elbenmantel Schnittmuster von Simplicity entstanden, wobei ich einfach die Kapuze weggelassen habe.
Der Fellkragen ist im Gegezug dazu nur ein Upcycling-Projekt. Wir haben ihn von einer Freundin, die mal ein paar LARP-taugliche Sachen aussortiert hat. Ich habe lediglich das Polyester-Satin-Futter gegen den gleichen Stoff ausgetauscht, aus dem auch Ithilionns Schultermantel ist und die schrecklich schöne Gold-Glitzer-Schließe durch einen Blätterverschluss ersetzt.
Die Brosche ist ebenfalls gekauft und nicht selbst gemacht.

Falls es jemandem auffällt: Da ich die Änderungen am Fellkragen bereits Anfang des Jahres gemacht habe, sind die Bilder noch in der alten Wohnung vor dem Türvorhang entstanden. ;) Im neuen Arbeitszimmer habe ich leider noch keine passende Ecke für Fotos gefunden bzw. eingerichtet, daher ist es nur die freieste Ecke mit Heizung und Vorhängen. ^^'

Donnerstag, 1. November 2018

Das wichtigste für...äh, eigentlich jeden: Taschen!

Hallo Leute,

heute bin ich wieder dran. Es fehlt nämlich noch ein bisschen was für meinen Luftpiraten Seth. Tatsächlich ist auch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht alles an Accessoires fertig, was ich geplant habe. Aber einen Schritt nach dem anderen.
Erstmal brauchte er dringend Taschen! Einen Teil davon seht ihr auf den Fotos im Post meiner Frau auch schon: Seth - ein barsaivscher Luftpirat.
Etwas im unteren Bereich der Bilder sind Holstertaschen zu erahnen. Zwei an der Zahl sind es und sie werden sowohl von zwei quer verlaufenden Gürteln, als auch von jeweils einem Beingurt gehalten. Damit die Gürtel eher "cool" hängen habe ich zunächst versucht sie auf der Hüfte und damit etwas lockerer zu tragen. Wenn man als Kerl aber nicht wirklich über eine Hüfte verfügt führt das nicht zu coolem Look sondern zu Unfällen. ;-)
Also habe ich zu einem kleinen Trick gegriffen. Da Seth neben den beiden Quergürteln auch einen regulären Gürtel trägt (die Hose will ja schließlich auch gehalten werden) gibt es in meinem Rücken, gut versteckt unter der restlichen Klamotte zwei kurze Lederriemen. Diese funktionieren ähnlich wie Strapshalter und fixieren die beiden Gürtel der Holstertaschen an meinem regulären Gürtel - et voilà: es kann nichts rutschen. :-D
Die Taschen selbst sind simple aber praktische Klappentaschen, wie
ihr auf den Bildern selbst sehen könnt. Hierzu habe ich das Rückenstück nass geformt und zwischen Rücken- und Frontplatte ein Streifen dünneres und flexibleres Leder genäht. So tragen die Taschen auch wirklich nur auf, wenn sie gefüllt sind.

Na ja und da so zwei Taschen zwar nett sind aber mehr immer besser ist, habe ich die (gekauften) Stiefel auch noch mit je einer Tasche versehen. Die sind zwar grade mal groß genug für eine Zigarettenschachtel aber man weiß ja nie, welche Kleinodien man so findet. ;-)


Montag, 9. Juli 2018

Feder- und Blumenschmuck fürs Haar

Erstmal ein Hallo aus der Versenkung. Nachdem wir durch Umzug und Urlaub eine ganze Weile nicht zum bloggen gekommen sind, ist der letzte Beitrag nun doch schon über einen Monat her. Wir hoffen, wir haben durch die längere Blog-Pause keine Leser verloren.

Wer mir auch ein wenig auf Facebook folgt, wird vielleicht davon gelesen haben, dass es seit Anfang des Jahres in Lübeck das Steampunk Café Babel gibt und dass ich dort auch eine kleine Auslage an Schmuck zum Verkauf präsentiere.
Ende April gab es vor Ort einen recht spontanen Foto-Termin für einen Artikel in der Lübecker Mai-Ausgabe der "Piste" (weitere Fotos bei Facebook gibt es hier.)

Um das regelmäßige bloggen nun wieder einzuläuten, fange ich daher mal mit ein wenig Haarschmuck an, der ganz spontan und kurzfristig für eben jenes kleine Foto-Shooting entstanden ist.
Es handelt sich hierbei um 2 Haarspangen: eine als Clip mit Fasanenfedern, Metallelementen und einem Holzknopf und eine kleinere mit einer selbstgemachten Kanzashi-Blüte und einem Acrylknopf. Die Blüte ist dabei das übrig gebliebene Probestück, dass ich 2015 für das Ringkissen zu unserer Hochzeit gemacht habe.


Montag, 23. April 2018

Anorionn - der Elf aus der Wüste: Stulpen, Kapuze und Gewandungsfotos

Die Gewandung von Anorionn ist fertig und hier gibt es direkt Bilder im getragenen Zustand. :)
Dazu kommen außerdem auch noch Detailaufnahmen der Stulpen und der Kapuze mit den Handstickereien.
Im Vergleich zum letzten Bild an der Puppe habe ich in Rücksprache die Schulterteile der Weste noch einmal angepasst, da sie getragen doch etwas zu breit wirkten.



Freitag, 30. März 2018

Ein Schwertgehänge für Ithilionn (den Elfen)

Hallo Leute, mal wieder was neues aus der Elfenecke. :-)
Wir haben ja nun schon die diversen neuen Teile der "Outdoor"-Klamotte meines Elfen gesehen:
Die Gewandung an sich,
der passende Gürtel
und ein schöner Schulterbehang.
Allerdings ist der handelsübliche LARP-Charakter unvollständig ohne wenigstens eine Waffe an seiner Seite. Im Falle meines Elfen handelt es sich hier um ein geschwungenes Säbel für den ein- bis zweihändigen Gebrauch. Das schöne Stück gehört selbstverständlich standesgemäß verpackt und am Gürtel aufgehängt.
Also habe ich eine entsprechende Lederscheide genäht und mit Branding verziert und ein Zwei-Punkte-Gehänge genietet um die Scheide entsprechend tragen zu können.
Durch die Gewichtung des LARP-Schwertes ist es notwendig zwei Riemen zu verwenden, damit das Gehänge nicht vorderlastig wird oder unkontrolliert "herumschlackert".

Da mir die Scheide auch mit dem Branding noch etwas zu ungeschmückt wirkte habe ich sie quasi noch nachträglich "gepierced". Die Konstruktion aus Kristallen und Drahtwicklung habe ich übrigens auch selbst gemacht. ;-)

Mittwoch, 28. Februar 2018

Kinderkram - eine Windeltasche mit Fledermäusen

Heute gibt es wieder etwas "Kinderkram", allerdings dieses Mal nichts zum Anziehen.
Da es nicht immer notwendig und praktisch ist die ganze Wickeltasche mitzuschleppen, habe ich noch eine Windeltasche für eine kompakte Mitnahme der nötigsten Utensilien genäht.
Der Schnitt ist aus dem E-Book "Lilly Windeltasche". Die Stoffe und Bänder sind Reste von meiner Arbeit an der Wickeltasche. :)

Donnerstag, 22. Februar 2018

Streifen, Lack und Spitze - eine Kosmetiktasche

Heute gibt es wieder mal etwas "alltägliches" von mir.
Ich habe einige Schnittmuster herumliegen, die ich schon lange nähen will und nach dem Rucksack fühlte ich mich genügend dazu animiert, das auch einfach mal zu machen. :)
Außerdem sind diese kleinen Projekte ganz wunderbar zur Resteverwertung geeignet. ;)

Die Kosmetiktasche ist nach dem gleichnamigen Freebook von Farbenmix entstanden und besteht wie bereits angedeutet vollständig aus Stoffen und Kurzwaren, die ich bereits hier hatte. Der Lack-Patch mit dem Kreuz stammt aus einer "Gothic Wundertüte", die wir mal während des Amphi-Festivals in Köln gekauft haben und der seitdem in meiner Patch-Sammlung herumlungerte. ;)
Nicht sinnvoll ablichtbar aber auf dem Foto mit der Innenaufnahme zu erahnen, ist die zusätzlich eingefügte kleine Innentasche mit Klettverschluss (diese ist im Schnitt regulär nicht enthalten).
Ich mag es lieber wenn Kleinkram-Utensilien irgendwie separat verstaut werden können und nicht lose in der Tasche herumfliegen.

Freitag, 9. Februar 2018

City-Rucksack "Nevermore"

Heute gibt es wieder eine Alltags-Näherei von mir: einen kleinen Rucksack aus gruftigem Baumwoll-Stoff mit verschiedenen Motiven und unter anderem auch dem klassischen Raben-Ausruf "Nevermore". ;)
Ich habe letztens festgestellt, dass wir nur recht große Rucksäcke zu Hause haben und habe ich daher auf die Suche nach einem kleinen City-Rucksack gemacht. Die Möglichkeiten waren nach einer Runde Bummeln in der Stadt recht ernüchternd: entweder nicht mein Stil oder für mal eben so zwischendurch viel zu teuer.
Also habe ich nach Schnittmustern gesucht und mich für das Farbenmix Ebook "Hope" entschieden
Beim Nähen des mittelgroßen Rucksacks habe ich gleich ein wenig Bestandsabbau betrieben, denn bis auf den Kordelstopper und die Riemen hatte ich alle Materialien zu Hause.

Der Rucksack verfügt über der großen Haupttasche eine Reißverschlusstasche im Inneren und ein Karabinerband für Schlüssel u.ä. Letzteres ist aus einem Reststück Samtband entstanden.
Die Einarbeitung der Reißverschlusstasche ist in der Anleitung etwas anders vorgesehen, ich habe mich hier auf Grund der guten Erfahrung damit statt dessen aber einfach an die Variante aus meiner Alleskönner-Wickeltasche nach Farbenmix gehalten.
Die Riemen des Rucksacks sind aus Kunstleder. Der Riemen am vorderen Karabinerverschluss ist auch verstellbar, wobei ich bereits festgestellt habe, dass ich den Rucksack wohl doch nie so voll bekommen werde, dass dieses Feature wirklich nötig ist. Die recht fummelige Arbeit hier auch einen Versteller anzubringen hätte ich mir hier also sparen können (ist in der Anleitung auch nicht so vorgesehen). ;)

Mittwoch, 31. Januar 2018

Häkelwerke: Schal "Quiraing"

Heute habe ich mal wieder ein Häkelwerk für euch: ein Schal in Dreiecksform namens "Quiraing".
Die Anleitung gibt es hier gratis bei Ravelry.
Mein letztes großes  Häkelprojekt (die Jacke) liegt immer noch ohne Ärmel, aber ich hatte während der Schwangerschaft und auch bisher noch keine Muße daran weiter zu arbeiten... Demnächst will ich sie aber fertig stellen, zumindest noch in diesem Jahr. ;)
Zuletzt habe ich aber im letzten Sommer erstmal wieder ein Tuch angefangen, welches Silvester fertig geworden ist. Eigentlich hatte ich gehofft, dass ich es noch spontan vor der LARP-Con fertig stellen kann, aber es fehlten noch die letzten 4 Reihen. Also habe ich in meiner Charakterrolle immer dann wenn es sich ergab und ich Zeit hatte ein wenig weiter gehäkelt. Da ich Bambus-Haken verwende und handarbeiten zu meinem Charakter passt, ließ sich das gut ins Spiel integrieren.
Fertig geworden bin ich übrigens Silvester Abend, knapp vor Mitternacht. ;)