Samstag, 28. März 2020

Ein "Kampfrock" fürs LARP

Den Rock, den ich euch heute zeigen möchte, habe ich im Januar für eine Freundin fürs LARP genäht. Die Anforderung war, dass es sich dabei nicht einfach um einen klassischen Rock handeln soll, sondern dass dieser Beinfreiheit und Bewegungsfreiheit ermöglichen soll, ohne dass man beim Laufen wegen meterweise Saum darüber fallen kann. Hinzu kam, dass sie bei der Suche nach Inspiration für die Entwicklung ihrer Gewandung über ein Fantasy-Artwork gestolpert ist, dass soweit möglich als Vorlage dienen sollte. Darauf ist ein Rock oder rock-ähnliches Kleidungsstück abgebildet, dass vorne so geschlitzt ist, dass man auf dem Bild auch die Hose des Charakter sehen konnte.
Bei der Frage ob so etwas machbar sei, musste ich direkt an den "Pseudo-Mittelalter-Herrenrock" denken, den ich mal genäht habe und nach einem kuren Gespräch waren wir uns beide einig, dass dieser die Anforderungen vollständig erfüllen kann. ;)
Der Rock ist aus dunklem olivgrünen Baumwollköper und hat einen hohen Bund der auf jeder Seite mit Stoffstreifen und messingfarbenen D-Ringen geschlossen wird. 
Leider haben wir es während der Con im Januar nicht geschafft Bilder im getragenen Zustand zu machen, daher habe ich nur die Bilder, die zuvor bei uns zu Hause entstanden sind. Da der Rock auf den Bildern vor einer weißen Wand allerdings einfach schwarz wirkte, musste ich auf das Arbeitszimmer zurück greifen, das zu diesem Zeitpunkt etwas unordentlich war, da wir viele Requisiten für die bevorstehende Con dort stehen hatten. ^^'


Keine Kommentare:

Kommentar posten