Dienstag, 29. Oktober 2019

Rika - eine aventurischen Streunerin - die Gewandung

Heute gibt es mal wieder einen Blog-Post mit LARP-Inhalt und vielen Bildern.
Vor einer Weile habe ich euch den Entwurf zu meiner aventurischen Streunerin gezeigt, die ich diesen Sommer bereits auf dem Conquest of Mythodea gespielt habe.
Die Gewandung besteht wie bereits zum Entwurf geschrieben aus einer Bluse, einer Pluderhose und Stulpen aus Leinen, sowie  einer Schärpe, einem Kopftuch und einem Mantel mit vielen Taschen und Kapuze aus Baumwolle und einem Hut. Letzterer ist allerdings gekauft und wird von mir nur verziert.
Bisher ist die Gewandung nur als Basis fertig, denn es fehlen noch weitere Flicken und mehr "dekorativer Schmutz" für den Used-Look. ;)
Der offene Mantel aus gewebter Baumwolle mit Innenfutter hat von mir extra viele Taschen bekommen, damit ich möglichst wenig Kram am Gürtel mit mir herum tragen muss. Außerdem eignen sich diese gut zum "schmuggeln und verstecken" von Dingen. ;) Den Schnitt für den Mantel habe ich von der Gewandung meiner Elfe abgewandelt, wobei ich die Saumlinie begradigt und die Kragenlinie verändert habe um eine Kapuze hinzuzufügen.
Der Blusenschnitt ist ein abgewandeltes Simplicity-Schnittmuster. Die Bluse ist absichtlich mit schwarzem Tee fleckig gefärbt, wobei leider viel von den Details auf dem Foto geschluckt wird. Die Bluse hat stellenweise auch einen leichten Grünstich, da ich sie zusammen mit der Schärpe und dem Kopftuch in den Tee eingelegt habe.
Schärpe und Kopftuch sind aus zwei Reststücken gestreifter naturfarbener Baumwolle entstanden, die ich erst in Petrol eingefärbt habe und dann nochmal mit der Bluse in einem Bad aus schwartem Tee eingelegt habe um die Farbe abzudunkeln.
Die Stulpen sind aus dem gleichen Stoff wie die Hose und sind mit einem Phex-Symbol bestickt. Dadurch, dass die Stulpen vollständig gleichförmig und gefüttert sind, kann ich das Symbol wahlweise auf dem Handrücken oder in der Handfläche tragen oder bei Bedarf die Stulpen auch wenden. :)
Der Hut ist wie geschrieben gekauft, bisher habe ich nur die Krempe an einer Seite nach oben genäht und das geflochtene Lederband angebracht. Um Zeit zu sparen, habe ich das Band ursprünglich nur mit Sekundenkleber festgeklebt, dies hat jedoch nicht so gut gehalten und außerdem die Flecken auf dem Hut verursacht (die aber im Sinne des Used-Looks nicht stören), so dass ich es anschließend doch noch per Hand festgenäht habe.
Und hier nun die Bilder des ganzen Werkes. :)


Keine Kommentare:

Kommentar posten