Montag, 27. Januar 2020

Medani - Schurke, Halbelf, Magier - Der Mantel im Detail

Heute widme ich mich einem Detailpost zu Medanis neuem Mantel. 
Im ersten Post habe ich euch bereits Bilder des Mantels im getragenen Zustand gezeigt. Zu diesem Zeitpunkt war der Mantel jedoch noch ohne Verzierungen, diese sind erst nach der ersten Con dazu gekommen. In Anlehnung an die silberne Kordel, mit der Medanis alte Weste verziert war, ist hier silberne Posamentenborte zum Einsatz gekommen, da diese deutlicher macht, dass der Charakter mittlerweile auch über ein recht solides Budget verfügt. ;-)
Inspiriert durch meinen Streunermantel verfügt dieser Mantel insgesamt über sechs Taschen: drei Außen und drei Innen.
Außen sind es zwei aufgesetzte Taschen mit Knopfverschluss auf Hüfthöhe und eine Eingrifftasche auf Brusthöhe. Innen gibt es ebenfalls eine Eingrifftasche auf Brusthöhe, sowie zwei tiefe Taschen nahe dem Saum. In den zuletzt genannten, kann man jeweils eine Literflasche bzw. Dokumente in A4-Größe problemlos verschwinden lassen. :D

In einem weiteren Schritt sind dann noch Stickereien auf dem Kragen und dem Rücken dazu gekommen. Ersteres sind Phex-Symbole nach DSA, die auch auf dem Entwurf bereits angedeutet waren, das zweite ist eine große Rückenstickerei nach dem Drachenmal der Wahrnehmung aus DnD Eberron.

Keine Kommentare:

Kommentar posten